. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Reviews RSS-Feed

Review-Filter öffnen
The House Of Capricorn - Morning Star Rise Obituary - Inked In Blood Starkill - Virus Of The Mind Lagwagon - Hang At The Gates - At War With Reality Eden Circus - Marula Iron Reagan - The Tyranny Of Will Earthship - Withered Dark Fortress - Venereal Dawn The Haunted - Exit Wounds War Of Ages - Supreme Chaos Deadlock - The Re-Arrival Darkest Hour - Darkest Hour R.A. - Collateral Damage Nachtmystium - The World We Left Behind Entombed A.D. - Back To The Front Ill Nino - Till Death, La Familia Marathonmann - …und wir vergessen was vor uns liegt Test Of Time - By Design Confession - Life And Death Islander - Violence & Destruction Goatwhore - Constricting Rage Of The Merciless Expire - Pretty Low Monuments - The Ananuensis Candy Hearts - All The Ways You Let Me Down Wretched - Cannibal Tombs - Savage Gold Pessimistic Lines - Overcome Arch Enemy - War Eternal The Chant - New Haven

The House Of Capricorn - Morning Star Rise

Label: Svart Records  •  VÖ-Datum: 07.11.2014 •  Genre: Doom´n Roll  •  Wertung: 6 / 7 •  User-Wertung: keine

Für The House Of Capricorn aus Neuseeland ist "Morning Star Rise" bereits das dritte Album. Es ist allerdings das erste für Svart Records und so bekommt die Band nun auch in Europa etwas mehr Beachtung. Die hat sie allemal verdient, denn ihr Stil ist originell und eigenständig. Ihre Einflüsse bezieht die Band zu gleichen Teilen aus dem Punk, Rock´n`Roll und ... mehr

Obituary - Inked In Blood

Label: Relapse  •  VÖ-Datum: 24.10.2014 •  Genre: Death-Metal  •  Wertung: 5 / 7 •  User-Wertung: 5.5 (1)

Obituary sind zweifelsfrei eine der prestigeträchtigsten Death-Metal-Bands überhaupt. Sie haben mit ihrem ureigenen Sound aus Celtic Frost-inspiriertem Dampfwalzen-Riffing und der außergewöhnlichen Stimme von Frontmann John Tardy den amerikanischen Death-Metal neben Bands wie Death, Morbid Angel und Massacre maßgeblich geprägt. 1998 wurde die Band auf Eis gelegt, um sie dann 2005 zu reaktivieren. Seitdem ist die Band wieder fester Bestandteil der ... mehr

Starkill - Virus Of The Mind

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 17.10.2014 •  Genre: Metal  •  Wertung: 3 / 7 •  User-Wertung: keine

Starkill sind sowas wie die amerikanische Antwort auf Children Of Bodom. Erst im letzten Jahr veröffentlichten die Jungspunde ihr Debüt „Fires Of Life“, welches ebenfalls überdeutlich von genannten Finnen, aber auch von Bands wie Dimmu Borgir, Nightwish oder Dragonforce beeinflusst wurde. Schon nach dem viel zu langen Keyboard-Intro ist klar, dass auch das neue Album in dieselbe Kerbe schlagen wird. ... mehr

Lagwagon - Hang

Label: Fat Wreck  •  VÖ-Datum: 31.10.2014 •  Genre: Punk  •  Wertung: 6 / 7 •  User-Wertung: keine

Lagwagon-Frontmann Joey Cape ist immer beschäftigt. Sei es mit seinen Soloprojekten, mit Me First And The Gimme Gimmes oder als Labelmacher. Das alles hat ihn in den letzten neun Jahren so sehr unter Beschlag genommen, dass ein neues Album seiner Hauptband unter den Tisch gefallen ist. Erst jetzt haben sie es geschafft, ein neues Werk aufzunehmen. Doch auch nach fast ... mehr

At The Gates - At War With Reality

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 24.10.2014 •  Genre: Death-Metal  •  Wertung: 7 / 7 •  User-Wertung: 5.75 (2)

Als sich At The Gates 1996 auflösten, taten sie dies auf dem damaligen Höhepunkt ihrer Karriere. Die Band hatte gerade „Slaughter Of The Soul“ veröffentlicht, was in der Szene wie eine Bombe eingeschlagen hat und gemeinhin als das „Reign In Blood“ des melodischen Death-Metals gilt. Ein echter Meilenstein also. In der Zwischenzeit spielte ein großer Teil der Band bei The ... mehr

Eden Circus - Marula

Label: Lifeforce Records  •  VÖ-Datum: 26.09.2014 •  Genre: Post-Rock  •  Wertung: 5,5 / 7 •  User-Wertung: 7 (1)

Lifeforce haben mal wieder tief im deutschen Underground geschürft und befördern mit dem Debüt von Eden Circus ein kleines Juwel ans Tageslicht. Enthalten sind neun Tracks die über eine Stunde Spielzeit erzeugen von denen keine Sekunde langweilig ist. Stilistisch bewegt sich die Band irgendwo zwischen Post-Rock, Prog-Rock und Alternative. Namentlich können sicher Bands wie Tool, Deftones aber auch Karnivool oder ... mehr

Iron Reagan - The Tyranny Of Will

Label: Relapse  •  VÖ-Datum: 12.09.2014 •  Genre: Hardcore/Punk  •  Wertung: 5,5 / 7 •  User-Wertung: keine

Iron Reagan aus Richmond haben sich in den zwei Jahren seit ihrem ersten Demo mehrmals um die Welt getourt und veröffentlichten ein Album sowie eine EP (mit 13 Songs). Die Band besteht aus Mitgliedern von Municipal Waste (Tony Foresta und Phil Hall), Canabis Corpsesowie dem Ex-Darkest Hour-Drummer Ryan Parrish. „The Tyranny Of Will“ ist nun das erste Album der Truppe ... mehr

Earthship - Withered

Label: Pelagic Records  •  VÖ-Datum: 15.09.2014 •  Genre: Doom/Stoner/Sludge  •  Wertung: 6 / 7 •  User-Wertung: 5.5 (4)

Earthship aus Berlin sind eine äußerst fleißige Band. Die Truppe um den ehemaligen The Ocean-Drummer Jan Oberg veröffentlicht innerhalb von drei Jahren nun schon das dritte Album. Bereits das Debüt „Exit Eden“ war ein beeindruckendes Album, doch die Lernkurve bis zum vorliegenden Langspieler zeigt steil nach oben. Earthship fahren auf ihrem neuen Werk so fette Riffs auf wie nie zuvor, ... mehr

Dark Fortress - Venereal Dawn

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 29.08.2014 •  Genre: Black Metal  •  Wertung: 7 / 7 •  User-Wertung: 6.3333 (3)

Mit dem letzten Album “Yelm” haben sich die deutschen Dark Fortress in die erste Liga der internationalen Black-Metal-Szene katapultiert. Die Scheibe von 2010 war ein großartig erwachsenes und progressives Black-Metal-Album. Seitdem sind gut vier Jahre vergangen. In der Zeit hat sich vor allem Gitarrist V. Santura als Mitglied von Triptykon und Produzent einen Namen gemacht. Jetzt scheint seine Hauptband wieder ... mehr

The Haunted - Exit Wounds

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 25.08.2014 •  Genre: Metal  •  Wertung: 6 / 7 •  User-Wertung: 5 (1)

Als Peter Dolving seinen Ausstieg bei The Haunted verkündete, war das allein zwar bedauerlich aber noch nicht das Ende der Band. Schließlich stieg Dolving bereits nach dem Debüt schon einmal aus. Als dann aber nur wenige Monate später auch Gitarrist Anders Björler und Drummer Per Möller Jensen ebenfalls ihren Ausstieg verkündeten, galt das quasi als Aus der Band. Doch die ... mehr

War Of Ages - Supreme Chaos

Label: Facedown Records  •  VÖ-Datum: 22.07.2014 •  Genre: Metalcore  •  Wertung: 4 / 7 •  User-Wertung: keine

War Of Ages galten in ihren Anfangstagen als Zöglinge von As I Lay Dying. Musikalisch waren sie sehr ähnlich gelagert und auch ideologisch war man sich in Sachen Christentum einig. As I Lay Dying haben sich in der Zwischenzeit zu  Metalcore-Superstars entwickelt und dabei den Glaubensaspekt etwas weniger betont. War Of Ages hingegen haben sich, abgesehen von erhöhter Eingängigkeit, nicht ... mehr

Deadlock - The Re-Arrival

Label: Lifeforce Records  •  VÖ-Datum: 15.08.2014 •  Genre: Metalcore  •  Wertung: - / 7 •  User-Wertung: keine

Deadlock veröffentlichten ihr Debüt 2002 unter dem Titel “The Arrival”. Inzwischen hat die Band insgesamt sechs Studioalben veröffentlicht und sich zu einer gefragten deutschen Metal-Band gemausert. Eine gute Zeit also um die bisherige Karriere zu reflektieren und ein Best-Of-Album zu veröffentlichen. Deadlock wären nicht Deadlock würden sie dies so einfach tun. Zwar ist das Doppel-Album „The Re-Arrival“ genau das, aber ... mehr

Darkest Hour - Darkest Hour

Label: Sumerian Records  •  VÖ-Datum: 05.08.2014 •  Genre: Metal  •  Wertung: 7 / 7 •  User-Wertung: 1.5 (1)

Nach nur einem Album bei Century Media erscheint nun das neue Darkest-Hour Album über Sumerian Records. Blickt man auf die Diskographie der Jungs aus Washington, bekommt man ein sehr lebendiges Bild voller Weiterentwicklung, Veränderung und permanentem Verschieben der Messlatte nach oben. So hat jede Platte einen eigenen Charme, mal fiel das Ergebnis etwas melodischer, mal brutaler, mal vertrackter und mal ... mehr

R.A. - Collateral Damage

Label: Bridge Nine  •  VÖ-Datum: 01.08.2014 •  Genre: Hardcore  •  Wertung: 5 / 7 •  User-Wertung: keine

R. A., kurz für Rude Awakening, veröffentlichen nach einer Split mit Death Threat nun ihr erstes Full-length. Geboten wird auf den Punkt gespielter, No-Bullshit-Hardcore, stilistisch irgendwo zwischen New York City und Cleveland angesiedelt. Scharfe Breakdowns, kantige Riffs, treibende Grooves, reichlich Wut im Bauch und eine gesunde Mischung aus Thrash und Punk mit dabei. Die zehn Tracks bleiben meist unter zwei ... mehr

Nachtmystium - The World We Left Behind

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 01.08.2014 •  Genre: Black-Metal  •  Wertung: 6 / 7 •  User-Wertung: keine

Nachtmystium haben mit ihrer unkonventionellen Herangehensweise dem Black-Metal immer wieder neue Impulse gegeben. Inzwischen sind sie klar eine der wichtigsten Bands des Genres. Gerade ihr letztes Werk „Silencing Machine“ war ein absoluter Meilenstein. Leider verabschiedet sich die Truppe um Frontmann Blake Judd mit diesem letzten Album. Zum Abschied bietet sie jedoch keinesfalls recycelte Reste sondern ein weiteres starkes Nachtmystium-Album an. ... mehr

Entombed A.D. - Back To The Front

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 01.08.2014 •  Genre: Death-Metal  •  Wertung: 5,5 / 7 •  User-Wertung: keine

Entombed sind zweifelsfrei eine der wichtigsten Death-Metal-Bands weltweit und Mitbegründer des typischen Schweden-Sounds. Ihre frühen Platten „Left Hand Path“ und „Clandestine“ halfen, Death-Metal zu definieren und sind damit große Meilensteine des Genres. Schon das folgende „Wolverine Blues“ erfand Death´n´Roll und ist ebenfalls ein unsterblicher Klassiker. Auch die weiteren Veröffentlichungen waren auf durchgehend hohem Niveau und die Band wurde nie müde ... mehr

Ill Nino - Till Death, La Familia

Label: Victory Records  •  VÖ-Datum: 22.07.2014 •  Genre: Metal  •  Wertung: 3,5 / 7 •  User-Wertung: keine

Als 2001 Revolution Revolución von Ill Nino erschien, war das damals eine interessante Platte, die mit ihren lateinamerikanischen Einflüssen und einigen Hits einen etwas anderen Blickwinkel auf den damals hippen Nu-Metal lieferte. Obwohl die Band immer unbeirrt weitermachte, konnte sie dieses Niveau nie mehr erreichen. Nach dem Split mit Roadrunner und einer Zwischenstation beim kleinen Cement-Shoes-Label ist die Band schließlich ... mehr

Marathonmann - …und wir vergessen was vor uns liegt

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 25.07.2014 •  Genre: Rock/Punk  •  Wertung: 6 / 7 •  User-Wertung: keine

Gut ein Jahr nachdem Marathonmann ihr Debüt bei Century Media veröffentlicht haben, erscheint nun das zweite Werk der Band. Die Jungs aus München haben es seitdem geschafft, den Appetit, den das Album gemacht hat, durch Touren immer weiter zu schüren. Oft wird die Band gern als die deutsche Antwort auf Hot Water Music beschrieben, doch in Wahrheit hat die Truppe ... mehr

Test Of Time - By Design

Label: Bridge Nine  •  VÖ-Datum: 25.07.2014 •  Genre: Hardcore  •  Wertung: 4 / 7 •  User-Wertung: keine

Die Mitglieder von Test Of Time haben sich ihre Sporen in der Hardcore- und Punk-Szene bereits seit Jahren verdient. Sei es als Fotograf, Roadie oder Musiker. Die Band selbst existiert erst seit gut zwei Jahren und hat in dieser Zeit schon ein 10-Song-Demo sowie zwei EPs und zahlreich Singles veröffentlicht. Jetzt erscheint das erste volle Album. Geboten wird Hardcore, wie ... mehr

Confession - Life And Death

Label: Lifeforce Records  •  VÖ-Datum: 18.07.2014 •  Genre: Metalcore  •  Wertung: 4 / 7 •  User-Wertung: keine

Confession aus Australien veröffentlichten mit “The Long Way Home” 2012 ein durchaus cooles Metalcore-Album, mit dem die Jungs als eine melodische Variante ihrer Landsleute von Parkway Drive durchgehen. Diesen Weg verfolgt die Band nun auf ihrem insgesamt dritten Longplayer weiter. Konzeptionell dreht sich alles um den Kreislauf des Lebens. Recht lebendig klingen auch die neuen Songs. Das Rad wird sicher ... mehr

Islander - Violence & Destruction

Label: Victory Records  •  VÖ-Datum: 08.07.2014 •  Genre: Rock  •  Wertung: 3 / 7 •  User-Wertung: keine

Islander aus South Carolina konnten mit ihrer „Pains“ EP für Aufmerksamkeit sorgen. Jetzt wollen die Jungs auf einem vollen Album zeigen was sie können. Stilistisch will die Truppe Einflüsse von Rage Against The Machine und Deftones einfangen und in zeitgemäßen Sound umsetzen. In der Realität ist dabei ein Album herausgekommen, das mit den genannten Bands nur am Rande etwas zu ... mehr

Goatwhore - Constricting Rage Of The Merciless

Label: Metal Blade  •  VÖ-Datum: 04.07.2014 •  Genre: Black-Metal  •  Wertung: 5 / 7 •  User-Wertung: keine

Goatwhore aus New Orleans präsentieren seit ihrer Gründung 1996 (unter dem Namen Kilgore) ihren sehr eigene Interpretation des Black-Metals. Lange bevor der US-Black-Metal richtig Fahrt aufgenommen hatte vermischte die Band die skandinavischen Einflüsse mit amerikanischem Death-Metal und Südstaaten-typischem schmierigen Sludge-Rock-Sound. Spätestens seit „A Haunting Curse“, dem Debüt auf Metal Blade, hat die Band ihren Stil gefunden der nun immer weiter ... mehr

Expire - Pretty Low

Label: Bridge Nine  •  VÖ-Datum: 20.06.2014 •  Genre: Hardcore  •  Wertung: 6 / 7 •  User-Wertung: 5.5 (1)

Spätestens mit ihrem ersten Album "Pendulum Swings" haben Expire 2012 eine Menge Staub in der Szene aufgewirbelt, nachdem sie bereits mit den drei EPs bei Six Feet Under Records den Underground angeheizt hatten. Jetzt liegt das zweite Album der Band aus Milwaukee vor. "Pretty Low" macht genau mit dem weiter, was man sich von der Band erhofft hat: Knackiger Hardcore, ... mehr

Monuments - The Ananuensis

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 23.06.2014 •  Genre: Djent  •  Wertung: 4,5 / 7 •  User-Wertung: keine

Monuments aus Großbritannien machten mit ihrem Debüt "Gnosis" bereits sehr klar, dass in der Truppe eine Menge Potenzial schlummert. Damals konnten es die Jungs allerdings noch nicht zu 100% auf den Boden bekommen. Seit der Veröffentlichung hat die Band mit Chris Barretto (ex-Periphery) einen neuen Sänger in ihren Reihen. Musikalisch ist sich die Truppe aber treu geblieben, lediglich klingen die ... mehr

Candy Hearts - All The Ways You Let Me Down

Label: Bridge Nine  •  VÖ-Datum: 13.06.2014 •  Genre: Pop-Punk  •  Wertung: 4,5 / 7 •  User-Wertung: keine

Nachdem Candy Hearts mit der “The Best Ways To Disappear”-EP ihren Einstand bei Bridge 9 feierten, erscheint nun ein neues volles Album der Pop-Punk-Truppe. Während die EP zwar sehr nett, aber auch austauschbar war, wirkt das neue Album sehr viel selbstbewusster und hinterlässt einen deutlicheren Fußabdruck. Ihren Kurs hat die Truppe um Frontfrau Mariel Loveland natürlich nicht verändert. Man bekommt ... mehr

Wretched - Cannibal

Label: Victory Records  •  VÖ-Datum: 10.06.2014 •  Genre: Death-Metal  •  Wertung: 5 / 7 •  User-Wertung: keine

Wretched aus North Carolina veröffentlichen seit 2909 regelmäßig solide Extremmetal-Platten. Jedes Album zeigt die Band ein Stückchen besser. Dennoch tut sich die Truppe schwer, aus dem Schatten von Bands wie Job For A Cowboy oder Whitechapel herauszutreten. Das neue Werk „Cannibal“ führt diese Tradition konsequent weiter. Die neuen Songs sind ultrabrutal aber facettenreich. Technische Finesse trifft auf gutes Gespür ... mehr

Tombs - Savage Gold

Label: Relapse  •  VÖ-Datum: 10.06.2014 •  Genre: Black-Metal/Sludge  •  Wertung: 5 / 7 •  User-Wertung: 6 (1)

Tombs aus Brooklyn haben mit ihrem 2011er-Album „Path Of Totality“ eine originelle Herangehensweise an das Thema Black-Metal an den Tag gelegt und damit allerorts viel Interesse geweckt. Mit einem Sound irgendwo zwischen US-Black-Metal, nihilistischem Punk und Sludge betraten sie Neuland. Der Nachfolger wurde entsprechend sehnsüchtig erwartet. Dieser liegt nun in Form von „Savage Gold“ vor. Die grundlegenden Stilelemente sind prinzipiell ... mehr

Pessimistic Lines - Overcome

Label: Cobra Records  •  Genre: Hardcore  •  Wertung: 5,5 / 7 •  User-Wertung: 7 (1)

Pessimistic Lines aus Stuttgart treiben sich nun schon seit einigen Jahren in der Szene herum. Jetzt veröffentlicht die Band nach ihrer „No Future“-EP von 2011 das erste volle Album. „Overcome“ beinhaltet zwölf Tracks, die sehr direkt und ohne Umschweife auf den Punkt kommen. Stilistisch wird klassischer Old-School-Hardcore geboten, der von Bands wie Gorilla Biscuits, Judge oder Bold aber auch ... mehr

Arch Enemy - War Eternal

Label: Century Media  •  VÖ-Datum: 06.06.2014 •  Genre: Death-Metal  •  Wertung: 5,5 / 7 •  User-Wertung: keine

Im Vorfeld der Veröffentlichung von “War Eternal” gab es einige Umbrüche im Arch Enemy Camp. Zum einen verließ Christopher Amott, Bruder von Bandmastermind Michael Amott die Band und wurde von Nick Cordle (ex-Arsis) ersetzt. Zum anderen, verließ Frontfrau Angela Gossow die Band. Die neue Dame am Mikro ist Alissa White-Gluz die sich ihre Sporen bereits bei The Agonist verdient hat. ... mehr

The Chant - New Haven

Label: Lifeforce Records  •  VÖ-Datum: 06.06.2014 •  Genre: Rock  •  Wertung: 5,5 / 7 •  User-Wertung: keine

The Chant aus Finnland haben bereits mit ihrem letzten Album und Debüt für Lifeforce “A Healing Place” Fans von Bands wie Anathema, Opeth oder Katatonia in Verzückung versetzt. Jetzt legt die Band ihr insgesamt viertes Album nach. Geboten wird nach wie vor düsterer, melancholischer aber äußerst kunstvoller Rock, der Einflüsse aus oben genannten zieht aber grundsätzlich auf eigenen Beinen steht. ... mehr