. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

 

Die neue Platte von Unearth ?The Oncoming Storm? hat sowohl in der Hardcore als auch der Metal Szene wie eine Bombe eingeschlagen. Die Band hebt mit ihrem Mix aus Hardcore und schwedischem Death Metal die Messlatte in Sachen Metalcore um ein ganzes Stück an. Folgendes Interview entstand per Email mit Sänger Trevor.

Wie würdest du euer neues Album ?The Oncoming Storm? in eigenen Worten beschreiben?

Eine Mischung aus modernem Metal und Hardcore mit einem offensichtlichen Tribut an die älteren Stile der harten Musik, die ordentlich Arsch tritt.

Fühltet ihr euch unter Druck gesetzt von Erwartungen von aussen nachdem die ?Endless? EP so gut ankam?

Es gab sehr viel Druck von außen, aber wir wussten, dass wir sehr gute Songs hatten die wir aufnehmen und Live spielen wollten. Wir sind Fans unserer Musik und wir lieben das was wir tun.

Hat sich eure Herangehensweise ans Songwriting verändert?

Das Songwriting hat sich nie verändert aber wir sind erwachsener geworden und so auch die Art wie wir schreiben. Wir sind jetzt spielerisch sehr viel besser und haben mehr Erfahrung darin einen Song zu arrangieren.

Von welchen Bands lasst ihr euch inspirieren und was ist im Moment in deinem CD-Player?

Ich persönlich wuchs mit der Musik von Testament, Pantera, Anthrax, Black
Sabbath, Megadeth, Earth Crisis, Life of Agony und vielen anderen auf. Ich habe aber auch von anderen Stilrichtungen Einflüsse bezogen. Ich bin ein großer Fan von den Beatles, Frank Sinatra und Björk um nur ein paar zu nennen.

Im Moment höre ich mir die neue Platte von Seemless an.

Eure Texte sind recht politisch. Findest du es wichtig in diesen Tagen ein politisches Statement abzugeben? Was inspiriert dich für die Texte?

Es gibt zurzeit zu viel Unruhe in der Welt um sie zu ignorieren. Ich lasse mich von aktuellen Geschehnissen und den schlechten Entscheidungen die unsere Regierung getroffen hat inspirieren.

Kannst du ein paar deiner Texte erläutern?

The Great Dividers

Dieser Song handelt von Politikern die ihre eigenen Ansichten zur Politik machen und ihre eigenen Leute belügen.

Black Hearts Now Reign

Das Aufzehren unserer natürlichen Rohstoffe um Gewinn zu erwirtschaften ist eine Sache die uns letztendlich zu der totalen Zerstörung unseres Planeten und allen Lebens wie wir es kennen führen wird.

Zombie Autopilot

Dieser Song handelt davon die tägliche Routine zu durchbrechen und damit aufzuhören sein Leben jeden Tag auf dieselbe Weise zu leben. Zu viele von uns gehen wie ein Zombie auf Autopilot durch ihr Leben.

Bloodlust of the human condition

Die Menschheit war während ihrer ganzen Geschichte von Blut und Gewalt besessen. Von Weltkriegen über Gladiatorenkämpfe bis hin zum langsamer an einem Autounfall vorbei zu fahren um zu sehen ob es Blut zu sehen gibt. Die Menschen sind von böser Natur.

Predetermined Sky

Aids verzehrt menschliches Leben auf dem ganzen Planeten, speziell in Afrika. Wenn wir nicht anfangen global zu agieren um den Virus zu bekämpfen sind wir alle für viele Tote verantwortlich oder gehen selbst drauf.

Ihr habt das Album wieder mit Adam von Killswitch Engage gearbeitet. Wie war die Arbeit und hattet ihr euch überlegt mal mit jemand anderem zu arbeiten?

Wir haben mit dem Gedanken gespielt einen anderen Produzenten zu nehmen aber Adam kennt uns einfach am Besten und liefert fantastische Arbeit ab.

Warum habt ihr den Song ?Endless? neu aufgenommen?

Das ist einfach. Die Leute kaufen eher ganze Alben als EPs und wir finden, dass ?Endless? ein großartiger Song ist den die Leute hören müssen.

Warum habt ihr beschlossen bei Metal Blade zu unterschreiben?

Wir hatten zwar auch andere Angebote vorliegen aber Metal Blade zeigten das stärkste Interesse. Die Leute die dort arbeiten sind sehr leidenschaftlich was unsere Musik betrifft. Sie mögen die Musik uns und das war uns wichtig.

Da es sich bei Metal Blade um traditionelles Metal Label handelt, kann ich mir vorstellen, dass es aus der Hardcore Szene einige kritische Stimmen gab.

Eigentlich nicht. Die Grenze zwischen Underground Metal und Hardcore sind bereits so weit verschwommen, dass der Großteil der Leute die Tatsache mögen, dass wir auf einem glaubwürdigen Label für harte Musik gelandet sind.

Haben sich die Song eigentlich vor oder nachdem ihr den Deal unterschrieben hattet entwickelt?

Die meisten davor aber wir hören eigentlich nie auf zu schreiben.

Warum glaubst du ist die ganze Hardcore/Metal Sache im Moment so angesagt? Im Normalfall sind Trends nicht so heftig.

Das hier ist kein Trend. Harte Musik gab es immer und wird es immer geben. Die Labels und die Presse widmen jetzt endlich wieder echter Musik ihre Aufmerksamkeit. Die Fans und die Bands waren aber schon immer da.

Warum habt ihr euch von eurem früheren Drummer getrennt? Wie habt ihr einen Ersatz gefunden und welchen Einfluss hat dieser Wechsel auf die Band?

Unser früherer Drummer Mike Rudberg hatten keinen Spaß an dem Leben auf Tour. Dieser Lebensstil gefällt nicht jedem. Er ist aber immer noch ein enger Freund der Band und wird es auch immer sein. Mike Justian, unser neuer Drummer, ist eine echte Bereicherung für die Band. Sein Stil, Fähigkeiten und Präsenz bereichern die Band in hohem Maße.

Du betreibst auch dein eigenes Label. Was kannst du dazu sagen? Welche Bands sind bei dir unter Vertrag?

Ich habe im Moment drei Veröffentlichungen auf Ironclad Recordings.
Since the Flood- Valor and Vengeance
If Hope Dies- The Ground is Rushing up to Meet Us
Rise Over Run- Reclaim and Conquer

Ich habe das Label gegründet um Bands aus dem Underground zu helfen die mir gefallen. Eine Vielzahl von Bands bekommt nicht die Aufmerksamkeit die sie verdienen da selbst die Indie Labels sich auf die momentan angesagten Trends konzentrieren. Ich will den Leuten zeigen, dass es da draußen echte Musik gibt die ihnen den Arsch aufreißt.

Wie war es auf dem Ozzfest zu spielen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Es war unglaublich. Riesige Shows, großartiges Publikum und tolle Bands mit denen wir gespielt haben. Wir hätten uns keinen besseren Sommer wünschen können. Heavy Metal Barbeque, zu viel trinken und mit Freunden rumhängen.

Warum habt ihr letztes Jahr eure Europatour mit Cataract abgesagt?

Wir hatten gerade den Wechsel an den Drums und konnten mit unserem Ersatz nur eine Handvoll Songs spielen. Wir konnten außerdem aufgrund einer Vorstrafe das Land nicht verlassen. Wir hatten aber das Glück auf der In Flames Tour spielen zu können. Wir können es kaum abwarten nach Europa zu kommen und alles wieder gut zu machen.

Im November spielt ihr auf der Resistance Tour. Was erwartest du davon?

Wir erwarten eine verdammt gute Zeit zu haben. Wir lieben es in Europa zu spielen.

Wird es auch eine Headliner Tour von euch in Europa geben?

Wir würden sehr gerne eine eigene Tour im nächsten Jahr in Europa machen.

Abschließende Worte?

Vielen Dank für das Interview. Geht los und besorgt euch unser neues Album falls ihr es noch nicht habt. Wir sehen uns alle bald.

Das Interview wurde von Rolf Gehring geführt.

Dieser Artikel wurde 373 mal gelesen

Download: Giles, MP3
Download: Sanctity Of Brothers, Video
Interview: Interview mit Sänger Trevor. (2007)
Interview: Interview mit Gitarrist Buz zum neuen Album "The March". (2008)
Review: Endless, 2002 (rg)
Review: The Oncoming Storm, 2004 (rg)
Review: The Strings Of Conscience, 2005 (rg)
Review: Our Days Of Eulogy, 2005 (rg)
Review: III: In The Eyes Of Fire, 2006 (tj)
Review: The March, 2008 (rg)
Review: Darkness In The Light, 2011 (rg)
Review: Watchers Of Rule, 2014 (rg)
Live-Review: 23.05.2006, Zürich - Rohstofflager
Live-Review: 24.11.2008, Nürnberg - Hirsch