. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Nachdem sich das aktuelle Album der Cable Car Theory sich in meinem CD-Player festgefressen hatte, nutze ich die Gelegenheit bei einem E-Mail Interview dem Kopf der Band John Farag mal auf den Zahn zu fühlen.

Kannst du erst mal die Band vorstellen und etwas von eurer Bandgeschichte erzählen?

Die Band besteht im Moment aus mir - John Farag, Brian Galvin, Nicholas Carlucci, und Joseph Cingrana. Die Band wurde 1997 gegründet. Damals hatten wir noch einen anderen Sound und ein anderes Lineup. Sean McCann (hat in Band wie Cattle Press, Serpico, Most Precious Blood gespielt) hat damals Schlagzeug gespielt. Nach ihm hat, Derik Moore (auch Automaton, Monster X, The Scarlet Letter) Schlagzeug gespielt und auch das letzte Album mit uns aufgenommen. Joseph (füher bei Uniform by Industry and PsuedoHoodlum) kam im November 2001 zu uns, nachdem Derik uns seinen Ausstieg mitteilte.

Was kannst du zum neuen Album "The Deconstruction" sagen?

Es ist jetzt draußen. Ich weiß nicht recht wie ich diese Frage beantworten soll. Es hat Spaß gemacht sie aufzunehmen und es war harte Arbeit. Wir haben die Songs während diesen Monaten gelebt und geatmet um sie zu dem zu machen was sie auf dieser Platte sind. Obwohl wir stolz auf sie sind, sehen wir immer noch Raum für Verbesserung.

Hat der Titel eine spezielle Bedeutung? Vielleicht Zerstörung als Notwendigkeit für einen Wandel / eine Verbesserung?

Das stimmt genau und ist aber gleichzeitig auch falsch. Die Idee hinter dem Titel ist das systematische unterlassen einer Sache. Ich bin wirklich müde von diesem Klischee zu dem Hardcore, wie auch viele Leute, geworden sind. Aber dieses Klischee ist nur ein Spiegelbild von etwas Tieferem und Größerem als irgendeine dumme soziale oder künstlerische Szene. Die Vitalität und Kreativität des menschlichen Tieres schwindet fortwährend. Warum? Weil wir in der Vergangenheit leben. Wir hängen an den wenigen guten Dingen die früher geschehen sind anstatt nach den Dingen die noch vor uns liegen zu streben. Wie machen wir das? Pragmatische Erforschung der Alternativen. Was bedeutet das? Wenn du etwas fühlst, wie oft nehmen wir uns zehn Minuten Zeit und fragen uns: "Woher kommt dieses Gefühl? Gibt es hier etwas tiefsinnigeres als ich mir selber eingestehen will?". Ich rede hier auch nicht von beschissener Psychologie. Ich meine Instinkt. Die menschliche Fähigkeit eine Gefahr / Bedrohung oder das potentielle Gute einer auf wagen Hinweisen basierenden Sache zu erkennen ist nicht genau genug um eine auf Fakten basierende Schlussfolgerung zu ziehen. Die Umarmung der grundlegenden Dinge die uns zu Menschen machen und uns so weit gebracht haben ist es nicht in die Falle des "Romatischen Gestern" zu fallen. Verbinde das mit dem Antrieb, nicht nur dem "geschehen lassen", sondern auch Veränderung und Unstimmigkeit zu umarmen, und du bekommst die Dekonstruktion.

Das Album klingt anders wie die meisten anderen Hardcore/Punk/wasauchimmer Veröffentlichungen. Warum? Wie ist eure Herangehensweise an die Musik? Wie würdet ihr euren Sound beschreiben?

Ich denke das Album klingt so anders wie andere Bands im Moment aus den selben Gründen die ich in der letzten Frage ausgeführt habe. Jeder versucht die Band die er mag in seine eigene Musik einfließen zu lassen, mache imitieren sie sogar. Für mich ist es das größte Kompliment das ich diesen Bands machen kann, nicht wie sie zu klingen, oder mit der Musik die wir schreiben so weit wie möglich von ihnen entfernt zu sein . Die Feinheiten einer Band die man mag, sickern von Zeit zu Zeit durch. Wenn du Platten anderer Musiker hörst schnappst du ihre kleinen Tricks und Feinheiten auf und am Ende landen sie in deinem Sound. Der Grundgedanke wenn wir einen Song schreiben ist genau das, unseren eigenen Song schreiben, nicht einen der nach jemand anderem klingt. Ich würde unseren Sound als ehrlich beschreiben, denke ich. Er ist manchmal melodisch, manchmal auch schnell und wütend, er hat traurige und auch fröhliche Momente.

Wie schreibt ihr eure Songs?

Ich schreibe ca. 90% der Musik und der Texte, also kann ich beruhigt sagen, dass das unsere Vorgehensweise ist. Ich spiele mit meiner Gitarre herum bis ich etwas spiele, das sich so anhört wie das was ich den ganzen Tag bei der Arbeit vor mich hin gesummt habe. Dann spiele ich so lange mit dem Teil herum bis ich entweder andere Teile in meinem Kopf höre und füge sie hinzu oder ich warte bis wir alle zusammen bei der Probe sind und ich probiere mit Teilen die Brian oder Nick geschrieben haben herum. Dann haben wir einen Teil eines Songs. Während sich das Schlagzeug die Basslinien und die Gitarre entwickeln schleichen sich die Gesangsmelodien in meinen Kopf ein. Insgesamt würde ich sagen, dass ich unsere Songs schon zur Hälfte in meinem Kopf höre bevor ich überhaupt eine Gitarre anfasse. Es ist am einfachsten für mich wenn ich währenddessen Dune anschaue, da ich ein schweres Aufmerksamkeitsdefizit habe.

Was sind eure musikalischen Einflüsse?

Sie sind sehr unterschiedlich. Ich denke wir sind an erster Stelle Musikliebhaber und nicht Musiker. Zusammengenommen wurden wir stark von der Musik von Creedance Cearwater Revival, Split Lip, Hoover, Fine Day, Unbroken, The Beatles, Dag Nasty, Black Flag, The Who, Bob Dylan, The Pixies, Janes Addiction, Johann Sebastian Bach, Billy Holiday, Miles Davis, Firehose, The Sundays, The Cranberry's, Skinny Puppy, Jimmy Hendrix, The Bad Brains, Fugazi, Four Walls Falling, Phallacy, Drive Like Jehu, Falling Foward, Lifetime beeinflusst. Die Liste geht weiter und weiter. Es ist schon schwer genug nicht eine meilenlange Liste von Bands zu nennen als Musikliebhaber, schon gar nicht mit einer Band von Musikliebhabern.
Led Zeppelin und Black Sabbath sollten wie die Bibel studiert werden. Die oben genannten Bands und Musiker haben die Grenzen der Bands vor ihnen gesprengt.

Ich würde sagen euer Song "Tears for broken toys" ist ein negatives Liebeslied. Stimmst du mir zu? Was kannst du dazu sagen? Basiert er auf persönlichen Erfahrungen?

Es ist schwer für mich über "Tears" zu reden. Der Song ist die Wurzel dessen was ich bin. Wenn du wissen willst wer diese Person ist, dieser fette Kerl der bei CCT singt und die ganze Zeit lacht, dann lies diesen Text. So ist es. Es ist ein negatives Liebeslied aber auch ein positives Hasslied. Die Worte Liebe und Hass werden so oft missverstanden, dass ich finde man sollte eine Lizenz zum Gebrauch dieser Wörter brauchen. Sogar im Zusammenhang mit Familie. Die Familie ist die Wurzel eines jeden Menschen, so auch in meinem Fall. Die negative Liebe kommt von der Tatsache, dass die starke Verbundenheit zwischen meiner Mutter, meiner Schwester und mir von dem intensiven Hass auf meinen Vater herrührt. Es ist ein positiver Hasssong weil er anderen Leuten in ähnlichen Situationen sagt, dass es in Ordnung ist den zu hassen der sie ängstigt. Das ist wichtig. Die Buddhistische Lehre seine Feinde aus Sympathie zu lieben ist fremd für mich. Es ist einfach - verletze mich, hasse dich. Hass kann, genauso wie Liebe, große Hindernisse im Leben eines Menschen überwinden. Diese Gefühle sind die beiden Seiten einer Münze. Sie sind miteinander durch ihre Intensität verbunden aber keine ist stärker als die andere. Liebe hat Kriege ausgelöst, Hass hat sie gewonnen. Hass hat getötet, Liebe hat geheilt. Jedes ergibt sich aus dem anderen. Es ist ein sehr verblüffendes Konzept. Der Text des Songs setzt sich mit dieser Komplexität auseinander, zu dem Punkt an dem Logik versagt und rauer instinktiver Hass gegenüber der Bedrohung deines Stammes/Klans/Familie die treibende Kraft zur Verbesserung des Selbst und dadurch auch des Stammes/Klans/Familie ist.
Wie du siehst ist dieses Thema sehr "echt" für mich. Das wird es immer sein. Alles was ich sagen kann ist, dass der Mann der mein Leben erschaffen hat genau die gegenteilige Energie der Frau ist die es erschaffen hat. Sie ist wunderbar.

Um was geht es bei "Ten minute wrinkle release program" ?

Für mich sind die Auswirkungen von PCs tiefgreifend. Es ist ein sehr einfacher Weg zu kommunizieren. Es ist jedoch einfach zu erkennen dass jemand zum Sklaven der Leichtigkeit des modernen Lebens wird in dem man keinen Grund hat das Haus zu verlassen. Der Computer ist nur eine Sache (ein Symptom) bei der das zu beobachten ist. Der kürzliche Rückgang von hochwertiger Kunst aller arten ist ein anderes Symptom. Das Leben der Zukunft in dem jemand der Sklave anderer Leute wird ist eine wahrscheinliche, wenn wir nicht vorsichtig sind. Product placement, Essen zum mitnehmen, die Globalisierung von McDonalds sind alles nur Symptome des selben Problems. Der Verlust des Potentials des Individuum. Das Konzept spiritueller Organisationen ist das selbe. Bisher haben die Leute Religion immer aufgrund von "Es ist einfach dumm" oder "Woher kannst du das wissen?" oder die in meinen Augen intelligenteste Kritik "Es ist eine Maschine wie jede andere auch" gehasst.
Ich denke jedoch, dass es tiefgründiger ist als das. Die großen Konzerne, die bekannten Schauspieler, die Statue eines Mannes der an einen Baum genagelt ist, all diese Dinge tun genau das selbe. Sie versuchen dir zu sagen: "Du bist kleiner als das". Du bist uneffizient im Vergleich zu diesem. Du wirst nie so wichtig sein wie dies. Sie machen es so unterbewusst, dass du ein Teil des Prozesses sein willst, du glaubst tatsächlich, dass es das richtige ist. Für mich ist Mord nicht das schlimmste Verbrechen sondern der Massenmord der Psyche des Individuums. All diese Dinge tragen zu diesem Prozess bei. Sie reißen deinen Willen ein über Dinge die vor dir getan wurden hinauszugehen.
Hin und wieder passiert aber etwas wunderbares. Ein Individuum überlebt und gedeiht. Das kann aber genauso schädlich sein. Das ist auch warum ich Schauspieler mit großen Konzernen gleich stelle. (Ich meine übrigens Hollywood Leute, nicht Künstlerische Schauspieler). Berühmte Schauspieler passen in die Schablone des "Helden". Es gibt nichts schlimmeres für die Leute als ein Held. Helden beseitigen Verantwortlichkeit. Helden beseitigen Schuldgefühle der Untätigkeit. Helden machen die Menschen abhängig. Bei Schauspielern ist der Held wie jeder weiß eine Lüge, gänzlich und auffällig ein Lüge, aber wir kaufen sie trotzdem ab.
Das ist "Ten Minute Wrinkle Release Program". Menschliches Potenzial ist Grenzenlos. Aber auch die menschliche Ignoranz, deshalb kaufen wir willig die Dinge die uns zu Sklaven machen.

Was inspiriert dich für die Texte?

Eine Vielzahl von Dingen. Das Leben generell. Alles was eine starke Emotion oder einen Denkprozess in mir hervorruft. Wenn etwas mich ein paar Mal zum Nachdenken bewegt, stehen die Chancen gut, dass ich einen Text darüber schreibe.
Sind die Texte wichtig für dich?
Sehr wichtig. Für mich ist das Herz einer Band die Musik, aber die Seele sind die Texte. Wenn dich beides mitreißt ergibt es eine perfekte Übereinstimmung. Es gibt jedoch Bands mit schrecklichen Texten die ich mag und Bands deren Musik schlecht ist, ihre Texte mich aber inspiriert haben.

Welche Bedeutung hat eigentlich euer Bandname? Was ist die Cable Car Theory?

Der Bandname bedeutet folgendes. Wenn du dir dein Leben als eine Fahrt in einem Cable Car (Schienenfahrzeug) vorstellst und der Fahrer für deine Eltern, Lehrer usw. steht, wird die Vorwärtsbewegung von einer vorgegebenen Strecke oder den Einflüssen anderer Leute vorbestimmt. Wenn du jedoch an einer beliebigen Stelle aus dem Cable Car springst, zu einem Zeitpunkt den du dir ausgesucht hast, wird deinen Reise wesentlich schwerer, du gehst dann aber den Weg den du dir ausgesucht hast und wirst am Ende oft mit vielen Erfahrungen belohnt. Das ist es. Du erschaffst deine eigenen Grenzen, du erfährst dein Potential auf deine eigene Art.

Wie sehen eure Zukunftspläne aus?

Unsere Pläne sind es wann immer möglich auf Tour zu gehen und so viel wie möglich zu spielen, und vielleicht auch endlich mal nicht immer Geld dabei zu verlieren. Ich möchte nur einmal nach einem Wochenende mit der Band nach Hause kommen und ein bisschen Kohle in der Tasche haben. Das wäre schön.
Besteht eine Chance euch auch in Deutschland zu sehen?
Das Vorhaben nach Europa zurück zu kommen existiert immer. Wir reden dauernd darüber. Nachdem Derik uns verlassen hatte mussten wir unsere Tourpläne für eine Weile auf Eis legen, aber jetzt sind sie wieder in vollem Umfang zurück. Hoffentlich können wir Anfang nächsten Jahres nach da drüben gehen.

Kannst du eine lustige Tourgeschichte erzählen?

Wir haben nur lustige Tourgeschichten. Wir sind Tiere auf der Straße. Uns ist einmal ein Reifen auf der Autobahn in Deutschland geplatzt, ich habe ein Warndreieck ca. eine viertel Meile weit weg auf die Straße gestellt. Irgendein Arschloch hat es sofort umgefahren und es war kaputt. Derik und ich haben dann angefangen damit angefangen den Verkehr zu winken damit sie nicht in den Van fahren. Das war nicht nut langweilig sondern auch frustrierend da die Leute uns einfach ignoriert haben. Also haben wir alle Klamotten ausgezogen und haben wieder dem Verkehr zu gewunken.....ziemlich Nackt.

Ihr lebt in New York. Wie hat sich nach den Anschlägen das tägliche Leben verändert?

Wir leben und arbeiten alle in New York City. Wir leben auf Staten Island, der kleinste Bezirk von New York, wir arbeiten alle in Manhatten. Wir haben viele Veränderungen seit dem 11. September gesehen. Die Leute sind viel nervöser (sofern das in NY überhaupt möglich ist). Die Skyline ist völlig anders. Die ganze Stadt scheint eine andere zu sein. Diese Türme waren das herausragende Merkmal der Stadt. Es wurden viele Familie in zerstört und viele Menschen haben es immer noch nicht verarbeitet.
Nick works right across the street form the trade center, and his father worked in the trade center. That morning I woke up in my then girlfriend's apartment and when I turned on the news, my first instinct was to call his mom and see if he was alright. The phones were all down in NYC, they would work every now and then, but you had to keep trying to pick up the phone over and over. I felt so completely helpless. When I finally got to his house and he came running out of his house and his father was standng on their lawn, I started crying. Not because he was OK, but because I realized how lucky we all were that they made it out. Thats all it was, too. Luck
Nick arbeitet gleich gegenüber der Straße vom World Trade Center und sein Vater arbeitet im WTC. Ich wachte an diesem Morgen in der Wohnung meiner damaligen Freundin auf und als ich die Nachrichten einschaltete war mein erster Gedanke seine Mutter anzurufen um zu erfahren ob es ihm gut geht. Die Telefone waren alle tot, sie funktionierten ab und zu aber man musste es immer wieder versuchen. Ich fühlte mich vollständig hilflos. Als ich dann endlich bei seinem Haus ankam und er aus seinem Haus rannte und sein Vater auf dem Rasen stand fing ich an zu weinen. Nicht, weil er in Ordnung war sondern weil mir klar wurde was für ein Glück wir alle hatten, dass sie es geschafft hatten. Das ist alles was es war, Glück.
Das Gefühl der Hilflosigkeit verschwand langsam aus der Stadt. Jeder sah einige Woche so aus. Allmählich finden die Menschen zu ihren alten Gewohnheiten zurück. Es gibt trotzdem ein Unbehagen über das niemand in New York spricht. Es ist dieses "tun wir so als ob wir an diesem Tag nicht hilflos waren" Unbehagen. Niemand fühlt sich gern hilflos wenn so viel passiert und so viele Menschen Hilfe benötigen und es wirklich keine Möglichkeit gibt sie zu retten. Mann kann auch nicht wissen dass es wirklich vorbei ist. Es ist gut sich selbst ab und zu an dieses Gefühl zu erinnern. Diese 3000 Menschen sind der Grund dafür, dass jeder hier den Slogan Carpe Diem - Lebe den Tag, sich zu eigen macht.

Siehst du eine Gefahr in der Außenpolitik der USA?

Ich sehe eine Gefahr in allen internationalen Beziehungen. Leute mit Einfluss über ihre Nationen treffen Handschlagabkommen mit anderen einflussreichen Personen hinter verschlossenen Türen. Speziell die USA haben eine sehr schlechte Angewohnheit sich mit solchen Ländern anzufreunden, die uns wirtschaftlich einen festen Stand bieten. Ob das der kleine Mann nun sehen kann oder nicht, ist eine andere Frage. Das ist ein Thema über das ich wahrscheinlich eine 400 Seiten dicke Abhandlung schreiben könnte.
Offensichtlich spielst du aber auf die Kriegshandlungen und den militärischen Reaktionismus der USA an. Die meiste Zeit bin ich das was du einen Liberalen nennen würdest. Für gewöhnlich denke ich, dass die USA die Grenzen, die jeder Regierung durch die Weltgemeinschaft gesetzt sind, überschreitet. Zum ersten Mal in meinem Leben denke ich jetzt aber, dass das Militär noch nicht genug tut. Wir müssen noch mehr als bisher tun. Ich bin für diese Militäraktion und obwohl ihr Ergebnis sehr schlecht sein könnte, ist es Zeit aufzuhören zu Glauben dass Diskutieren jedes Problem lösen kann. Offene Foren sollten angeboten werden. Diplomatie sollte herrschen. Jedoch ist militärische Macht eine Notwendigkeit um Stabilität, in der sich Menschen entfalten können, zu sichern.
Das ist alles was ich dazu sagen kann.


Das Interview wurde von Rolf Gehring geführt.

Dieser Artikel wurde 537 mal gelesen

Review: Fables and Fictions of the human codition, 2003 (rg)