. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Whitechapel - This Is Exile

Label: Metal Blade  •  Genre: Deathcore  •  Wertung:6 / 7

User-Wertung: 5.5 (1)  •  Juli 2008

Deathcore hat sich endgültig zum neuesten Hype entwickelt. Allerorts wird man von Bands dieser Spielart, also die äußerst brutale Vermischung von Death-Metal und Hardcore, nahezu bombardiert. Wirklich herausragende Bands sind in dieser Sparte allerdings noch relativ rar gesät. Auch Whitechapel, die sich nach dem Stadtbezirk benannt haben in dem Jack the Ripper damals sein Unwesen getrieben hat, fallen in diese Kategorie und geben dem Genre mit ihrem neuen Album nicht nur ein echtes Highlight, sondern setzten die Messlatte ein ganzes Stückchen höher. Die Band existiert seit 2006 und veröffentlichte mit "The Somatic Defilement" bereits ein Album. "This Is Exile" ist nun das erste Album für das neue Label Metal Blade. Bemerkenswertes Detail; die Band geht mit drei Gitarristen ins Rennen. Musikalisch wird Deathcore-typisch brutalster US-Death Metal mit Grindcore und Hardcore in einen Topf geschmissen. Die Band hat jedoch was vielen Genrevertretern fehlt. Statt scheinbar kopflos die brutal möglichsten Parts aneinander zu reihen und der Welt zu beweisen über welche tollen spielerischen Fähigkeiten man verfügt, schreiben Withchapel tatsächlich Songs mit Substanz. Ob ihm rasenden Uptempo oder stampfendem Midtempo, die Band hat coole Riffs auf der Hinterhand die stimmig arrangiert werden. Die brutalen Growls und Screams von Frontmann Phil Bozemann sind sehr gut artikuliert und kraftvoll. Die Band schreckt auch vor dem stimmigen Einsatz von Melodien nicht zurück, ohne dabei jemals das Brutalitätslevel zu senken. Das Album bleibt über die gesamte Spielzeit interessant und abwechslungsreich. Das Instrumental "Death Becomes Him" ist großes Kino, "Deamon" wartet mit deutlichen Black Metal Einflüssen auf während das überlange "Messiahbolical" nochmal alle stärken der Band vereint und das Album mit atmosphärischen Klängen beendet. Zwischendrin gibt es einen Nackenbrecher nach dem anderen die jeweils mit einem überraschend hohen Wiedererkennungswert ausgestattet sind. Whitechapel geben dem Deathcore mit "This Is Exile" eine ganz neue Dimension. Stark. (rg)

Helldriver Magazine Deathcore hat sich endgültig zum neuesten Hype entwickelt. Allerorts wird man von Bands dieser Spielart, also die äußerst brutale Vermischung von Death-Metal und Hardcore, nahezu bombardiert. Wirklich herausragende Bands sind in dieser Sparte allerdings noch relativ rar gesät. Auch Whitechapel,

Dieser Artikel wurde 794 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Interview: Interview mit Shouter Phil zu This Is Exile. (2008)
Review: A New Era Of Corruption, 2010 (rg)
Review: Whitechapel, 2012 (rg)
Review: Our Endless War, 2014 (rg)
Live-Review: 24.11.2008, Nürnberg - Hirsch
Live-Review: 24.04.2015, Zürich - Komplex 457