. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

The Dillinger Escape Plan - Under The Running Board

Label: Relapse  •  Genre: Chaoscore  •  Wertung:- / 7

User-Wertung: keine  •  Oktober 2008

Nachdem The Dillinger Escape Plan mit ihrem neuesten Album "Ire Works" erfolgreicher denn je sind, haben sich Relapse entschieden, die zweite EP der Truppe "Under The Running Board" neu aufzulegen. Die Band läutete damals, 1997, eine neue Ära ein und hat mit ihrem Sound für staunende Blicke gesorgt. Seitdem ist Chaoscore/Techmetal auf dem Vormarsch. Die Songs von dieser EP rufen dem Hörer ins Gedächtnis, wie sehr die Band ihrer Zeit voraus war. Die inzwischen 11 Jahre alten Songs klingen auch jetzt noch topmodern. Da gibt es einige Bands da draußen, die heute gern so klingen würden wie The Dillinger Escape Plan damals. Die drei ursprünglich auf der EP enthaltenen Songs versprühen genau denselben revolutionären Geist, wie sie es damals taten. Relapse lässt sich bei der Neuauflage der EP aber nicht lumpen und packt insgesamt 10 Bonus Tracks drauf. Bei 9 davon handelt es sich um Live-Mitschnitte. Diese liegen in sehr guter Qualität vor. Darunter sind alle Songs von der EP wiederzufinden, ebenso wie Songs vom Album "Calculating Infinity". Der letzte Song ist ein äußerst interessantes Cover von Black Sabbath´s "Paranoid". Wer die EP also bisher nicht besessen hat, macht mit der Neuauflage sicherlich keinen schlechten Deal. Fans sollten das Teil definitiv im Schrank stehen haben. (rg)

Helldriver Magazine Nachdem The Dillinger Escape Plan mit ihrem neuesten Album "Ire Works" erfolgreicher denn je sind, haben sich Relapse entschieden, die zweite EP der Truppe "Under The Running Board" neu aufzulegen. Die Band läutete damals, 1997, eine neue Ära ein und

Dieser Artikel wurde 373 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Interview: Email Interview mit Ben Weinman (2002)
Interview: Ausführliches Interview mit Gitarrist Ben zu Ire Works (2008)
Interview: Kurzes Interview mit Frontmann Greg zu "One Of Us Is The Killer" (2013)
Review: Ire Works, 2007 (rg)
Review: One Of Us Is The Killer, 2013 (rg)