. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Burnt By The Sun haben mit ihrem neuen Album „Heart Of Darkness“ nach gut sechs Jahren der Funkstille ein neues Album veröffentlicht. Grund genug um Drummer Dave Witte ein paar Fragen per Email zu stellen.

Es hat fast sechs Jahre gedauert bis ihr ein neues Studioalbum veröffentlicht habt. Warum so lange?

Mike und ich haben die Band für ein paar Jahre verlassen. Wir haben uns entschieden zurückzukehren und ein weiteres Album aufzunehmen. Unsere Leben hatten sich sehr verändert und wir mussten warten bis jeder Zeit hatte. So ist viel Zeit vergangen bis wir überhaupt zum Songs schreiben kamen.

Was habt ihr während der Auszeit getan?

Ted und John haben versucht die Band am Laufen zu halten, was einfach nicht funktioniert hat. So hat jeder einfach sein Leben gelebt und sich um Familie und Karriere gekümmert.

Was waren die Gründe für die Rückkehr von Mike und dir?

Ich habe die Band damals verlassen weil ich mehr touren wollte und die Band Vollzeit betreiben wollte. Wir haben damals beschlossen, dass das nicht möglich ist, also musste ich weiterziehen. Mike und ich sind beide zurückgekehrt als wir den Song „Goliath“ gehört haben, den John geschrieben hat. Dieser Song hat uns dazu inspiriert zurückzukommen und an einem Album zu arbeiten.

Ihr habt gleichzeitig angekündigt, dass dies euer letztes Album sein wird. Warum?

Nicht jeder von uns kann sich zu 100% der Band widmen, aufgrund von Familie, Job und anderen Verpflichtungen. Diese Band besteht entweder aus uns allen oder keinem. 

Warum macht es trotzdem Sinn für euch nach all der Zeit ein neues Album aufzunehmen wenn man sich direkt danach wieder trennt?

Wir waren immer eine Band bei der es darum ging uns selbst zufrieden zu stellen. Die Musik die wir geschrieben haben ist in erster Linie für uns selbst bestimmt. Das ist uns wichtig. Wir haben gespürt, dass ohne Burnt By The Sun etwas fehlt in unseren Leben. Das ist ein weiterer Grund warum wir „Heart Of Darkness“ machen mussten. Trotz allen Hochs und Tiefs welche die Band durchlebt hat wissen wir, dass diese Gruppe von Leuten genau die Musik erschaffen kann die wir hören wollen und das ist uns sehr viel Wert. Diese Jungs sind meine ältesten und besten Freunde.

Wie werdet ihr eure Kreativität in Zukunft ausleben?

Jeder hat etwas Eigenes am Laufen, wir hatten immer schon auch Interessen außerhalb der Gruppe.

Wie würdest du euer neues Album charakterisieren?

Es ist unser konzentriertestes, wütendstes und düsterstes Album bisher. Es hat das ausgefeilteste Songwriting und der Sound klingt genauso wie wir immer klingen wollten.

Wofür steht der Titel?

Genau das was er aussagt. Er ist von einem Roman von Joseph Conrad inspiriert und ist ein Blick in die Seele und auf die dunkle Seite der menschlichen Natur. Er ist persönlich, er ist universell, er ist lokal, ein Zustand und steckt in jedem von uns.

Wovon handeln die Texte?

Mike hat alle Texte geschrieben. Es gibt persönliche Themen und globale Themen die von einem suggestiven Standpunkt aus geschrieben sind. Sie sind aber immer absolut ehrlich und sicherlich auch der Zünder der uns alle in die Luft jagt.

Was war das Highlight deiner Karriere?

Mit den anderen wieder zusammen kommen zu können und dieses Album zu machen. Wir sind alle sehr stolz darauf und haben auch emotional sehr viel investiert.

Auf welche Erfahrungen in Zusammenhang mit der Band würdest du gerne verzichten?

Das ist schwer zu sagen. Vor ein paar Jahren hätte ich wohl gesagt, dass es ein Fehler war all diese Angebote für Touren abzuschlagen. Musikalisch bereue ich aber nichts. Ich bin auf all die Musik die wir gemacht haben stolz.

Wie würdest du Burnt by The Sun in einem Wort oder Satz zusammenfassen?

Das Wort wäre: Unzivilisiert. Der Satz: Eine kompromisslose, primitive zur Schaustellung von Heaviness, die uns mit Glück und Erleichterung gleichzeitig erfüllt.

Werdet ihr in Deutschland auf Tour kommen?

Ja, das werden wir. Wir werden in Berlin spielen und freuen uns schon total drauf.

Hast du noch letzte Worte?

Wir würdigen jeden der unsere Musik zu schätzen weiß. Vielen Dank.

Rolf Gehring

Dieser Artikel wurde 397 mal gelesen

Review: Heart Of Darkness, 2009 (rg)