. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Killswitch Engage - Incarnate

Label: Roadrunner Records  •  VÖ-Datum: 11.03.2016 •  Genre: Metalcore  •  Wertung:7 / 7

User-Wertung: keine  •  März 2016

Killswitch Engage sind die unbestrittenen Könige in einem Genre welches seine innovativsten Momente sicher hinter sich hat. Metalcore mit aggressiven und melodischen Momenten kennt man zur Genüge. Bereits mit ihrem letzten Album „Disarm The Decent“ und er damit einhergehenden Rückkehr des Original Sängers Jesse Leach hat es die Band geschafft sich neues Leben einzuhauen. Nicht indem sie große Innovationen in ihren Sound eingeführt haben, sondern indem sie schlichtweg großartige Songs geschrieben haben und diese hörbar mit Herzblut eingespielt haben. Damals waren natürlich alle Ohren auf Leach gerichtet, der die Frage ob er mit dem Stimmphänomen Howard Jones mithalten kann, recht eindeutig positiv beantwortet hat. Bei „Incarnate“ hört man also wieder genauer hin und Kritiker wollen das Haar in der Suppe finden. Dieses ist tatsächlich schnell gefunden, denn auch dieses Mal bleiben Killswitch Engage bei ihrer bekannten Formel. Das Album klingt sehr typisch nach der Band. Keine Überraschungen, keine Innovationen und das ist auch gut so. Was die Band aber getan hat, ist ihre Suppe (um bei der Metapher zu bleiben) einmal mehr mit allerlei edlen Gewürzen und Liebe zum Detail verfeinert zu haben. Angesichts der schieren Fülle an grandiosen Riffs, Hooks und Melodien gepaart mit dem großartigen Gesang von Leach bleibt einem der Mund offen. Jeder Song sitzt perfekt. Egal ob fiese Hardcore Smasher, zugängliche Ohrwürmer, düstere Stampfer die Band ist jederzeit Herr der Dinge und lässt keinerlei Fragen offen. Einmal mehr punktet Frontmann Leach nicht nur durch sein Organ sondern auch die tollen Texte. Die Truppe um Gitarrist Adam D. hat einmal mehr eindrucksvoll bewiesen, dass sie nicht nur in ihren frühen Tagen das Genre geprägt haben sondern auch nach sieben Alben eine Bank im Genre sind und viele Kollegen blass aussehen lassen. (rg)

2016-03-15 Helldriver Magazine Killswitch Engage sind die unbestrittenen Könige in einem Genre welches seine innovativsten Momente sicher hinter sich hat. Metalcore mit aggressiven und melodischen Momenten kennt man zur Genüge. Bereits mit ihrem letzten Album „Disarm The Decent“ und er damit einhergehenden Rückkehr

Dieser Artikel wurde 799 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Interview: Interview mit Sänger Howard (2004)
Interview: Interview mit Gittarist Joel (2002)
Interview: Interview mit Gitarrist Joel zum neuen Album (2009)
Review: The end of heartache, 2004 (tj)
Review: Killswitch Engage, 2005 (rg)
Review: Killswitch Engage, 2009 (rg)