. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

 

Hier ein kurzes Email Interview mit Kirby von Length Of Time.

Könntest du erstmal die Band vorstellen?

Wir sind Length of Time. Die Band besteht seit fünf Jahren. Unsere Musik ist eine Mischung aus aggressivem und melodischem Metal. Wir haben zwei Alben und eine EP bei Goodlife Recordings veröffentlicht und unser neues Album "Antiworld" ist jetzt bei I-Scream Records erschienen.

Warum habt ihr euch von Goodlife getrennt und seid zu I-Scream gegangen?

Als eine Band die immer nach neuen Erfahrungen sucht haben wir beschlossen, dass nach fünf Jahren bei Goodlife die Zeit für uns gekommen ist um einen Schritt weiter zu gehen. Die Entscheidung beruhte nicht auf einem Streit. Beide Firmen arbeiten in der selben Szene aber mit verschiedenen Verträgen und einem unterschiedlichen Arbeitsstil.

Kannst du ein generelles Statement zu "Antiworld" abgeben?

Ich hoffe, dass die Leute verstehen werden, dass "Antiworld" eine natürliche Entwicklung darstellt und eine direkte Weiterführung der früheren Veröffentlichungen ist. Es ist das Pure Lenght of Time.

Die Platte unterscheidet sich stark von euren früheren Veröffentlichungen. Wie kam es zu dieser Entwicklung?

Die meisten Metalcore Bands spielen die selben Sachen auf die selbe Art mit dem selben Sound. Ich hasse das. Das ist der Grund dafür warum "Antiworld" anders klingt.

Es scheint so als ob Bands wie Alice In Chains und Crowbar großen Einfluss auf euch hatten. Stimmt das und was sonst stellt einen Einfluss für euch dar?

Natürlich sind diese Bands einflussreich für uns. Außerdem sind Slayer immer noch einer der größten Einflüsse.

Eure Texte sind sehr duster und pessimistisch. Was wollt ihr ausdrücken?

Die reine Atmosphäre unserer Welt. Ich glaube immer noch, dass der beste Ausdruck von Freiheit in Leuten wie Charles Manson und Aleister Crowley gefunden werden kann. Beide haben ihre eigene Welt erschaffen und ihren eigenen Frieden gefunden.

Schlüsselwort Charles Manson. Was siehst du in dieser Person und warum erscheint er auf euren Platten?

Wie gesagt, Freiheit. Ich höre seine Musik an und fühle mich gut. Das ist meine Welt.

Aber Crwoley und Manson haben was du als "ihren eigenen Frieden" bezeichnest gefunden in dem sie anderen Menschen weh getan haben. Im Fall von Manson sogar durch das töten von Unschuldigen. In meinen Augen sind die beiden eher Geisteskranke und niemand zu dem ich aufschauen könnte. Glaubst du nicht, dass Freiheit für alle da sein sollte? Kannst du dein Statement etwas genauer erläutern?

Freiheit sollte für jeden sein. Das ist sicher. Manche haben ihn eben auf gute Art gefunden und manche auf böse. Was du über Manson gehört hast, ist die Version der Medien. Lass mich dir sagen, dass wenn die Opfer unbekannte gewesen wären und nicht die bekannten Stars aus der High Society, wäre Manson heute nicht diese Ikone die er heute ist. Es ist weniger Manson schuld an den Toten als viel mehr das System. Manson ist die Person die das System selbst herausfordert und all die Manipulationen zeigt, die das System benutzt um die Wahrheit zu verschleiern. Das System verursacht all diese Verrücktheit und den Schaden und unsere Welt ist das Opfer. Aber davon abgesehen interessieren mich auch nicht die Morde sondern was mich an Manson fasziniert sind seine Texte und die Musik.

Du spielst außerdem noch bei Arkangel und Deviate. Wie funktioniert das und wo sind deine Prioritäten?

Es gibt keine Prioritäten außer, dass ich sehr beschäftigt bin mit Arkangel (Touren, neues Material). Es hängt immer von der Aktualität jeder Band ab.

Findest du, dass die Hardcore Szene musikalisch stagniert?

Meiner Meinung nach ist der Geist von Hardcore zwar immer noch existent. Hardcore selbst ist allerdings tot seit den frühen 90ern. Ich verstehe nicht, warum all diese Bands immer noch die Hardcore Fahne hochhalten. In ihrer Musik und Einstellung waren die Bad Brains und Minor Threat Hardcore. Aber was kam danach? Zu viele Leute glauben nur weil sie Shows organisieren, ein Fanzine machen oder in einer Band spielen seien sie auch Hardcore. Was bedeutet das denn noch?

Das klingt als ob du von der Szene enttäuscht wurdest?

Es ist keine Frage von Enttäuschung. Hört mit diesen ganzen Slogans wie "Hardcore is out life" oder "Hardcore is not just a fashion. It´s for life" auf. Diese Slogans werden meistens von Leuten benutzt die überhaupt nicht wissen wovon sie reden und sich nicht um deine Gefühle kümmern und dein Geld wollen.

Werdet ihr dieses Jahr auf Tour sein?

Ich glaube schon aber ich habe keine genauen Details. Vielleicht spielen wir ein paar Shows mit Hatebreed.

Wie sind deine Zukunftspläne?

Die Veröffentlichung eines Clips zu einem der Songs von "Antiworld" und an dem neuen Arkangel Album arbeiten.

Hast du noch abschließende Worte?

An all die Leute die wegen dem Tod von Hardcore schockiert sind. Behaltet euch euren Zorn für das Alter auf. Sind wir doch mal realistisch.

Das Interview wurde von Rolf Gehring geführt.

Dieser Artikel wurde 527 mal gelesen

Review: Antiworld, 2003 (rg)
Review: Let The World With The Sun Go Down, 2013 (rg)