. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

 

Ok, viele von euch haben bestimmt schon eine ganze Weile vergeblich auf dieses Interview gewartet, was haupts?chlich damit zutun hat, dass ich eine gro?e Vorliebe f?r so ein gr?ne Kraut habe....dazu kommt noch das mein Vermieter ein riesen Arschloch ist (war) und meine Schwester mich nicht an ihren PC gelassen hat.
Au?erdem muss ich mich noch f?r die K?rze endschuldigen. Ich war leider nicht besonders gut vorbereitet, und mein Diktierger?t hatte mehrere Aussetzer so dass ich mehrere Teile rekonstruieren musste.

Zustande gekommen ist dieses Gespr?ch mit S?nger Derrik am 7. Mai im LKA - Stuttgart.

Die letzte Tour ist ja schon ein paar Jahre her. Damals seit ihr mit SLAYER getourt. Wie war's bis jetzt?

Klasse! Es ist zwar alles ein bisschen komisch wieder in Europa zu sein, aber bis jetzt ist es echt in Ordnung. Es haben sich halt eine Menge Dinge ver?ndert seit der letzen Tour. Die Hallen sind wieder viel kleiner geworden, aber uns st?rt das eigentlich nicht. Wir haben jede Menge Spa?. Au?erdem sind die Leute hier dr?ben verdammt nett.

Ihr mittlerweile alle (wieder) nach Brasilien gezogen. Gab es daf?r Gr?nde?

Nachdem wir uns von unserem alten Label getrennt hatten gab es keinen Grund mehr in den Staaten zu bleiben. F?r die anderen ist das gro?artig. Die haben ja alle Familie dort. F?r mich ist es eben eine neue Erfahrung. Wir leben alle in San Paolo und das ist immerhin die viertgr??te Stadt der Welt mit 16Mio Einwohnern. Das ist echt verr?ckt.

Ich lerne jetzt auch Portugiesisch.

Euer neues Album "NATION" ist jetzt schon einige Zeit drau?en. Erz?hl mal was dar?ber.

"NATION" ist definitiv anders als "AGAINST". Wir klingen diesmal ziemlich Hardcore-lastig, was nat?rlich auch damit zusammenh?ngt, dass ich das erste mal richtig am Songwriting beteiligt war. Ich bin ja erst kurz vor den Aufnahmen zu "AGAINST" eingestiegen und habe im Prinzip nur noch die Vocalspuren f?r die schon vorhandene Aufnahmen beigesteuert. Diesmal hatte ich auch die M?glichkeit aktiv auf die Songstrukturen Einfluss zu nehmen. Und ich finde das man diesen Einfluss auch h?rt.

Wei?t du, wenn man zu einer schon lange vorhanden Gemeinschaft wie SEPULTURA st??t dauert es eben seine Zeit, bis man aufeinander eingespielt ist.

Das ist vielleicht auch der Grund warum f?r viele "AGAINST" die schw?chste Sepultura Platte ist....

Das mag schon sein, aber ich kann da nicht von mir sprechen. F?r mich beginnt das Kapitel Sepultura erst ab "AGAINST". Wir spielen zwar auch noch ?ltere Sachen, aber zu denen habe ich nicht so einen direkten Bezug.

Ist "Nation" ein Konzeptalbum?

Ja, in gewisser Weise schon. Wir haben eine sehr treue Fangemeinde fast ?berall auf der Welt, und "Nation" ist f?r uns eine Art grenzen?bergreifende "Fannation" ohne Gewalt und Unterdr?ckung. Sozusagen eine Huldigung an unsere Fans.

Ist Sepultura eine politische Band?

Mmh...schwer zu sagen. Wir haben in unseren Texten schon immer politische Themen verarbeitet. Das war so als Max noch in der Band war, und ich will das mit meinen Texten auch fortf?hren. Wir haben auf "Nation" ja auch wieder mit Jello Biafra

zusammen gearbeitet, der auf jeden Fall eine politische Gr??e darstellt. Ich w?rde aber nicht sagen, dass wir mit der Band ein bestimmtes politisches Ziel verfolgen. Wir wollen nicht predigen, aber es ist nat?rlich klasse, wenn Leuten durch unsere Texte die Augen ge?ffnet werden.

Sag doch bitte mal was zu den folgenden Begriffen:

George W. Bush

Niemand kann wirklich sagen, wie so jemand an die Macht kommen konnte. Ich meine der Typ ist ein kompletter Irrer! Es fragt sich nur ob der Pr?sident wirklich so eine Gro?e macht hat wie es uns vorkommt, oder ob er nur eine Marionette ist.

Ich hoffe nat?rlich das Zweitere. Ich denke nicht das so jemand, wie Bush die n?chsten Wahlen ?berstehen wird.

Waffengesetze in den USA

Es gibt so viele bescheuerte Menschen in den Staaten! Und das vertr?gt sich nat?rlich ?berhaupt nicht damit, dass es in den Staaten einfacher ist an ne Knarre ranzukommen

als an etwas zu Essen. Die Menschen in den Staaten glauben einfach, dass es wichtig ist sich immer und ?berall verteidigen zu k?nnen. "You live by the bullet, you die by the bullet."

Wie sehen eure Pl?ne in n?chster Zeit aus?

Wir werden jetzt erst mal den um den kompletten Erdball touren und uns dann irgendwann an den Nachfolger zu "Nation" machen.

Hast du sonst noch was wichtigen zu sagen?

Ja.....?h...Danke f?rs Interview und kauft alle unser neues Album "Nation"!

Das Interview wurde von Johny gef?hrt.

Dieser Artikel wurde 361 mal gelesen

Review: Under a Pale Grey Sky Live, 2002 (rg)
Review: Dante XXI, 2006 (tj)
Review: A-Lex, 2009 (rg)
Review: Kairos, 2011 (tj)
Review: The Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart, 2013 (tj)
Live-Review: 17.03.2007, Böblingen - Stadthalle