. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Marathonmann - Die Stadt gehört den Besten

Label: Acuity Music  •  VÖ-Datum: 03.02.2012 •  Genre: Post-Hardcore  •  Wertung:5,5 / 7

User-Wertung: 5.5625 (8)  •  Februar 2012

Marathonmann aus München sind das neueste Signing vom Online Label Acuity Music. Ihr erstes Lebenszeichen ist die EP „Die Stadt gehört den Besten“, die stolze drei Songs umfasst. Die Band beschreibt sich selbst als eine Mischung aus Escapado, Muff Potter, Turbostaat und La Dispute, was den Nagel recht gut auf den Kopf trifft. Es wird melancholischer aber gern auch wütender Post-Hardcore geboten, der sich im Spannungsfeld zwischen melodischer Verspieltheit und aggressiver Bissigkeit abspielt. Die Texte sind komplett auf Deutsch gehalten und äußerst smart ausgefallen. Die drei Tracks zeigen kompakt, was die Band auf dem Kasten hat. Der Titeltrack ist ein absoluter Hit. Rau, kompakt aber dennoch eingängig und mit Lyrics ausgestattet, die unter die Haut gehen. Deutsche Texte riechen oft nach Studentenrock, Assi-Punk oder Proll-Rap. Von all dem sind Marathonmann angenehm weit entfernt und liefern gänzlich unpeinliche, smarte deutsche Texte ab. Hier haben wir es definitiv mit einer heißen Newcomer Band zu tun, die Post-Hardcore Freunde unbedingt im Auge behalten sollten. Bitte mehr. (rg)

2012-02-26 Helldriver Magazine Marathonmann aus München sind das neueste Signing vom Online Label Acuity Music. Ihr erstes Lebenszeichen ist die EP „Die Stadt gehört den Besten“, die stolze drei Songs umfasst. Die Band beschreibt sich selbst als eine Mischung aus Escapado, Muff Potter,

Dieser Artikel wurde 374 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Interview: Kurzes Interview mit den Newcomern aus München. (2013)
Review: Holzschwert, 2012 (rg)
Review: …und wir vergessen was vor uns liegt, 2014 (rg)