. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

 

The Devil Wears Prada sind in den Staaten bereits äußerst angesagt und auch hierzulande wächst die Fangemeinschaft. Ihr neues Album „With Roots Above And Branches Below“ zeigt die Band deutlich gereift. Grund genug, uns die Band mal genauer vorzunehmen. Die Antworten von Sänger Mike Hranica des Email Interviews sind leider äußerst knapp ausgefallen.

Wie würdest du euer neues Album „With Roots Above And Branches Below“ charakterisieren?

Ich sage den Leuten normalerweise, dass es Metalcore ist. Ich denke, es ist irgendwo in dieser Gegend angesiedelt. 

Wie unterscheidet sich das neue Album von euren früheren Platten?

Wir haben unseren Sound nicht grundlegend verändert, wir haben einfach daran gearbeitet um ihn weiter zu entwickeln und bessere Songwriter zu werden.

Ihr habt wieder mit Joey Sturgis zusammen gearbeitet. Warum?

Er ist einfach eine sichere Bank für uns. Wir vertrauen ihm und er wird jedes Mal wenn wir bei ihm sind besser. Das ist eine sehr gute Situation für die Band.

Was war euer Ziel, als ihr begonnen habt die Platte zu schreiben?

Ich wollte, dass es heavier ist und ich wollte, dass auch die Leute, die The Devil Wears Prada bisher keine Chance gegeben haben, ein Album zu hören bekommen, das viel besser ist als unsere früheren Alben. Ich finde nicht, dass wir den ganzen Scheiß der uns vorgehalten wird verdient haben und wollte den Leuten zeigen, dass wir eigentlich gar nicht so schlecht sind.

Wofür steht der Titel der Platte?

Ich hatte die Idee eines dichtverwachsenen Systems von Zweigen und diesem allein stehenden Baum. Das ist, was dabei heraus kam.

Die meisten euerer Songs haben recht witzige Titel, während die Texte aber ernst sind. Wie stehen die Titel und die Texte in Verbindung?

Die Songtitel bedeuten gar nichts. Sie sind einfach Witze, die nichts mit den Texten zu tun haben.

Wovon handeln eure Texte?

Das tägliche Leben, Gott, Heuchelei und das Ganze drumherum.

Wie unterscheiden sich die Texte der neuen Platte zu denen eurer früheren Platten?

Das neue Album hat Songs, die sehr viel spezifischer von einem bestimmten Thema oder Objekt handeln. Früher handelten alle Songs von einer sehr vagen Idee.

Ihr wart eine der ersten Bands, die aufgrund von Myspace Erfolg hatten. Wie war das und wie genau habt ihr das erreicht?

Ich weiß auch nicht genau. Es ist cool, das zu tun was wir mit der Band tun und wir müssen Myspace sehr dankbar dafür sein, da wir durch sie anfangs die Aufmerksamkeit der Leute bekommen haben. 

Ihr werdet oft als Screamo Band bezeichnet. Was haltet ihr von dieser Bezeichnung und wo seht ihr euch selbst?

Ich würde nie sagen, dass wir eine Screamo Band sind. Singen und Schreien allein macht dich noch lange nicht Screamo. Auf unseren ersten beiden Platten sind einige wirklich schlechte Songs. Das war auch etwas was mir bei dem neuen Album wichtig war. Den Leuten klar zu machen, dass wir auf keinen Fall Screamo sind.

Welche Ziele möchtest du mit der Band erreichen?

Die Botschaft an die ich glaube zu verbreiten.

Werdet ihr in Europa auf Tour gehen?

Ja, hoffentlich nach der Warped Tour 2009.

Wie habt ihr eigentlich euren Bandnamen bekommen und seid ihr immer noch glücklich damit?

Ich kann nicht wirklich sagen, dass ich vollauf glücklich damit bin, aber er hat einen gewissen Klang und ich denke er weckt Interesse, was eine gute Sache ist. Der Name stammt eigentlich von dem Buch - bevor es ein Bestseller und Film wurde.

Rolf Gehring

Dieser Artikel wurde 1933 mal gelesen

Review: Plagues, 2007 (tj)
Review: With Roots Above And Branches Below, 2009 (rg)
Review: Dead Throne, 2011 (rg)