. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Propagandhi - Potemkin City Limits

Label: Fat Wreck  •  Genre: Punk/Hardcore  •  Wertung:6 / 7

User-Wertung: keine  •  November 2005

Die neue Propagandhi ist sicherlich eine der am meisten erwarteten Punkplatten dieses Jahres. Schlie├člich hat es knapp f├╝nf Jahre gedauert bis der Nachfolger zu ÔÇ×Today┬┤s Empires, Tomorrow┬┤s AshesÔÇť fertig gestellt wurde. Das Album liegt nun in Form von ÔÇ×Potemkin City LimitsÔÇť vor. Die Band hat sich stilistisch wieder ein St├╝ckchen weiter entwickelt. Aufbauend auf dem Hardcorelastigen Sound den die Band zuletzt an den Tag gelegt hatte, haben Propagandhi ihre Bandbreite erweitert. Neben schnellen Nummern bekommt man heute langsamere, rockigere Nummern zu h├Âren die latente Hot Water Music Anleihen beinhalten. Nat├╝rlich hat die Band auch den melodischen Aspekt nicht vernachl├Ąssigt und wartet mit saucoolen, eing├Ąngigen Melodien auf. Alles eingebettet in den unwiderstehlichen Propagandhi Charme und mit au├čerordentlich guten Texten versehen. Auch der avantgardistische Touch den das Trio immer hatte, ist auch wieder vorhanden. Die Songs sind alles andere als oberfl├Ąchliche Hits. Die Hymnen der Band gehen unter die Haut, w├╝hlen auf und wachsen dem H├Ârer ans Herz. Thematisch gibt sich die Band sowohl nachdenklich als auch aufr├╝ttelnd und voller revolution├Ąrem Geist. Auf der CD sind ebenfalls diverse Dokumente enthalten die weitergehende Informationen zu den kritisierten Themen bietet. Das Artwork der Platte ist ebenfalls wieder Over-The-Top und wartet neben den Texten mit Liner-Notes und Zitaten auf. Hier stimmt einfach alles. ÔÇ×Potemkin City LimitsÔÇŁ ist aller Wahrscheinlichkeit nach die Punkplatte des Jahres. (rg)

Helldriver Magazine Die neue Propagandhi ist sicherlich eine der am meisten erwarteten Punkplatten dieses Jahres. Schlie├člich hat es knapp f├╝nf Jahre gedauert bis der Nachfolger zu ÔÇ×Today┬┤s Empires, Tomorrow┬┤s AshesÔÇť fertig gestellt wurde. Das Album liegt nun in Form von ÔÇ×Potemkin City

Dieser Artikel wurde 66 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsńchliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Download: Back To The Motor League, MP3
Download: Die Jugend Marschiert, MP3
Interview: Witziges Interview mit Sńnger Chris und Bassist Todd (2001)
Review: Supporting Caste, 2009 (rg)