. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Goatwhore - A Haunting Course

Label: Metal Blade  •  Genre: Black/Death-Metal  •  Wertung:5,5 / 7

User-Wertung: keine  •  September 2006

Goatwhore haben sich als eine der wenigen US-Bands im Black-Metal Bereich einen Namen machen können. Dabei sind sie vom pompösen europäischen Black-Metal meilenweit entfernt und verbinden in ihrem Stil viel stärker Death-Metal mit Punk und Grindcore. Goatwhore setzen sich aus ehemaligen Mitgliedern von Crowbar und Soilent Green zusammen, was auch den Südstaaten-Metal Einschlag im High-Speed Geballer erklärt. Die Band drückt das Gaspedal meist voll durch, geht aber in den richtigen Momenten herunter und packt die Höllen-Groove Keule aus oder wütet mit griffigen Riffs. Die Songs bekommen so einen hohen Wiedererkennungswert eingehaucht. Was in diesem Genre in diesem Maß keine Selbstverständlichkeit ist. Goatwhore warten immer wieder mit unerwarteten Wendungen auf. Das alles jedoch in auf gnadenlosem Härteniveau. Anspieltipp ist hier „Alchemy Of The Black Sun Cult“. Einflüsse sind sowohl von Bathory und frühen Morbid Angel als auch Napalm Death auszumachen. Goatwhore klingen insgesamt jedoch völlig eigenständig. Shouter Ben Falgoust spuckt äußerst charismatisch Gift und Galle. Sowohl klanglich als auch lyrisch ist seine Darbietung am besten als „derb“ zu beschreiben. Produziert und mit der entsprechenden Durchschlagskraft versehen wurde die Platte von Hate Eternal/Morbid Angel Gitarrist Eric Rutan. „A Haunting Course“ ist ohne Zweifel eines der diesjährigen Highlights im Death/Black-Metal Bereich. (rg)

Helldriver Magazine Goatwhore haben sich als eine der wenigen US-Bands im Black-Metal Bereich einen Namen machen können. Dabei sind sie vom pompösen europäischen Black-Metal meilenweit entfernt und verbinden in ihrem Stil viel stärker Death-Metal mit Punk und Grindcore. Goatwhore setzen sich aus

Dieser Artikel wurde 80 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Download: Alchemy Of The Black Sun Cult, MP3
Download: Forever Consumed Oblivion, Video
Review: A Haunting Curse, 2006 (tj)
Review: Carving Out The Eyes Of God, 2009 (rg)
Review: Blood For The Master, 2012 (rg)
Review: Constricting Rage Of The Merciless, 2014 (rg)