. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Trap Them - Darker Handcraft

Label: Prosthetic Records  •  VÖ-Datum: 18.03.2011 •  Genre: Hardcore  •  Wertung:6 / 7

User-Wertung: 7 (1)  •  März 2011

Trap Them konnten mit ihrem letzten Album „Seizures In Barren Praises“ für einiges Aufsehen sorgen. Düsterer, nihilistischer Hardcore mit Einflüssen aus Crust und schwedischem Death Metal wurde hier in Reinform kultiviert. Jetzt legen die Jungs aus Seattle mit ihrem nächsten Werk nach. „Darker Handcraft“ macht von Anfang an klar, dass die Band nichts von ihrem Biss verloren hat. Im Gegenteil. Der Opener “Damage Prose“ legt ohne Rücksicht auf Verluste los. Dabei fällt gleich auf, dass die neue Platte deutlich stärker von hektischen Beats und schrägen Rhythmen geprägt ist als der Vorgänger. Dadurch entsteht ein sehr viel chaotischerer Einschlag. Trotzdem schafft es die Band aber ihre Geradlinigkeit zu bewahren, die Songs bleiben immer nachvollziehbar, das neue Material ist sogar deutlich eingängiger ausgefallen. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass die Herren Zugeständnisse machen und ihren Sound in irgendeiner Weise geglättet haben! Weiterhin deutlich spürbar ist die Liebe der Band zu schwedischem Old-School Death-Metal, insbesondere Entombed. Die Vocals von Frontmann Ryan klingen extrem angepisst, die Gitarren sind deutlich tiefer gelegt, die Bässe wummern und die Drums scheppern wie es sich gehört. Songs wie „Every Walk A Quarantine“, „Evictionaries“ oder „The Facts“ sind bitter böse Hits. Produziert und mit einem fiesen, erdigen aber dennoch druckvollen Sound ausgestattet wurde die Platte von Converge Gitarrist Kurt Ballou. Style Punkte gibt es obendrauf für das coole Artwork. „Darker Handcraft“ ist 30 Minuten vertonte Wut in Reinform. Top. (rg)

2011-03-19 Helldriver Magazine Trap Them konnten mit ihrem letzten Album „Seizures In Barren Praises“ für einiges Aufsehen sorgen. Düsterer, nihilistischer Hardcore mit Einflüssen aus Crust und schwedischem Death Metal wurde hier in Reinform kultiviert. Jetzt legen die Jungs aus Seattle mit ihrem nächsten

Dieser Artikel wurde 171 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Interview: Interview mit Frontmann Frontmann Ryan McKenney zum neuen Album "Darker Handcraft". (2011)
Review: Seizures In Barren Praise, 2008 (rg)