. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Chuck Ragan - Live At Skater`s Palace

Label: Uncle M  •  VÖ-Datum: 31.01.2014 •  Genre: Singer/Songwriter  •  Wertung:- / 7

User-Wertung: keine  •  Januar 2014

Chuck Ragan ist inzwischen nicht mehr nur als Frontmann von Hot Water Music bekannt, sondern kann auch auf eine sehr solide Solokarriere mit drei starken Alben zurückblicken. Doch die wahre Magie seiner Musik entfaltet sich erst auf der Bühne. Daher sind seine Konzerte immer ganz besondere Events mit reichlich Gänsehaut-Momenten. Das wissen auch die gut 1000 Besucher, die seiner Show im Skater´s Palace in Münster im Sommer 2013 beiwohnen durften. Diese Show wurde professionell mitgeschnitten und nun über Uncle M auf Vinyl veröffentlicht. Ragan trat mit einer kompletten Band auf, die aus seinen Stammmusikern Jon Gaunt (Geige) und Joe Ginsberg (Bass), sowie Dave Hidalgo Jr. (Social Distortion) an den Drums und Todd Beene (Lucero) an der Pedal-Steel-Guitar bestand. So wurden die Songs opulenter instrumentiert als sonst, was allerdings der Intimität keinen Abbruch tat. Die Setlist ist sorgfältig ausgewählt und umfasst Songs von allen drei Alben. Zusätzlich spielt Ragan den Hot Water Musik Song „Drag My Body“ in einer packenden Solo-Version. Gastauftritte gibt es von Songwriter Tim Vantol, Josh Mann (Paper Arms) sowie dem US-Folksänger PJ Bond. Die Soundqualität ist hervorragend. Einen Vorgeschmack kann man sich hier abholen: https://soundcloud.com/uncle_m/chuck-ragan-live-at-skaters-palace. Für Fans ist die Platte wohl ein Muss. Sie ist streng limitiert und kann hier bestellt werden: http://unclem.merchcowboy.com/chuck-ragan.html (rg)

2014-01-28 Helldriver Magazine Chuck Ragan ist inzwischen nicht mehr nur als Frontmann von Hot Water Music bekannt, sondern kann auch auf eine sehr solide Solokarriere mit drei starken Alben zurückblicken. Doch die wahre Magie seiner Musik entfaltet sich erst auf der Bühne. Daher

Dieser Artikel wurde 115 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Review: Gold Country, 2009 (rg)
Review: Till Midnight, 2014 (rg)
Live-Review: 10.11.2010, Zürich - Dynamo