. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Waterdown - All Riot

Label: Victory Records  •  Genre: Screamo  •  Wertung:5,5 / 7

User-Wertung: keine  •  Januar 2006

Nachdem Waterdown 2003 “The Files You Have On Me” veröffentlichten und die dazugehörige Tour absolvierten wurde es recht still um die Band aus Osnabrück. Lediglich die Nachricht dass Sänger Marcel die Band verlassen hatte machte 2004 die Runde. Jetzt hat die Band einen Ersatz für den vakanten Platz des melodischen Sängers gefunden. Der interessanteste Punkt im Vorfeld war, wie die Band ein solch charismatischen Sänger wie Marcel ersetzen und eine neue Stimme in ihren Sound einbinden will. Die Antwort ist, sie versuchen es gar nicht erst. Waterdown haben sich stilistisch gewandelt. Zwar sind die Zutaten Metal, Hardcore, Punk und Emo noch dieselben, das Ergebnis klingt jedoch anders. Die neuen Songs klingen wesentlich straighter, härter und metallischer. Aktuelle Metalcore Trends sind zwar keineswegs vordergründig, gingen aber auch nicht spurlos an den Jungs vorbei. Generell klingen die Songs wieder wilder und es hat den Anschein als habe man die Handbremse gelockert. Doch auch die melodische Komponente kommt natürlich nicht zu kurz. Der neue Sänger Michael „Zacken“ Janczak macht seinen Job sehr gut, klingt dabei nicht so klar und sauber wie sein Vorgänger, was den neuen Songs jedoch sehr gut zu Gesichte steht. Songs wie „Sleep Well“, „You Are The One“ oder das Hitverdächtige „My Hopelessness And Me” passen gut zu Waterdown, sind aber gleichzeitig eine deutliche Weiterentwicklung. Wer die Band bisher mochte wird das auch weiterhin tun, wer bisher seine Probleme hatte sollte „All Riot“ dennoch eine Chance geben. Gelungen. (rg)

Helldriver Magazine Nachdem Waterdown 2003 “The Files You Have On Me” veröffentlichten und die dazugehörige Tour absolvierten wurde es recht still um die Band aus Osnabrück. Lediglich die Nachricht dass Sänger Marcel die Band verlassen hatte machte 2004 die Runde. Jetzt hat

Dieser Artikel wurde 460 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Interview: Interview mit Gitarrist Axel und Sänger Ingo (2003)
Interview: E-Mail Interview mit Bassist Christian (2001)
Interview: Sehr ausführliches Interview mit Bassist Christian zum neuen Album "All Riot" (2006)
Review: The Files You Have On Me, 2003 (rg)
Review: Powersnake, 2008 (rg)
Review: Into The Flames, 2012 (rg)
Live-Review: 18.06.2004, Freiburg - Haus Der Jugend
Live-Review: 14.05.2002, Lindau - Vaudeville