. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Rise Against - Appeal To Reason

Label: Universal  •  Genre: Punk  •  Wertung:7 / 7

User-Wertung: keine  •  Oktober 2008

Rise Against sind ein Phänomen. Die Band schafft es, mitreißende Punk/Hardcore Songs zu schreiben, die sich sofort im Ohr festkrallen und den Hörer so schnell nicht mehr loslassen. Dabei haben die Songs jederzeit ehrliche Substanz und Tiefgang. Ob politisch kämpferisch oder persönlich nachdenklich, die Band und insbesondere Frontmann Tim McIlrath treffen immer den richtigen Ton. Seit ihrem Debüt "The Unraveling" aus dem Jahr 2001 übertrifft die Truppe sich mit jedem Release. Jetzt liegt Album Nummer fünf vor- und die Jungs haben es wieder geschafft. Vom ersten bis zum letzten Ton nimmt die Band den Hörer gefangen. Songs wie "Long Forgotten Sons", "Re-Education (Through Labor)" oder "From Heads University" sind Hits, die auf Anhieb begeistern, aber eben auch über genügend Substanz und Tiefgang verfügen, um auf lange Zeit zu motivieren. Textlich gibt sich die Band wie immer politisch aber auch persönlich. Mit "Hero Of War" ist eine Anti-Kriegs Ballade enthalten, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Rise Against haben sich mit diesem Album garantiert nicht neu erfunden, konnten ihre Fähigkeiten als Songwriter aber weiter verfeinern. So ist "Appeal To Reason" genau das Hammeralbum geworden, das Fans sowieso schon seit längerem erwarten. (rg)

Helldriver Magazine Rise Against sind ein Phänomen. Die Band schafft es, mitreißende Punk/Hardcore Songs zu schreiben, die sich sofort im Ohr festkrallen und den Hörer so schnell nicht mehr loslassen. Dabei haben die Songs jederzeit ehrliche Substanz und Tiefgang. Ob politisch kämpferisch

Dieser Artikel wurde 276 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Download: 1000 Good Intentions, MP3
Download: Everchanging, MP3
Download: Heaven knows, MP3
Interview: Interessantes Interview mit Drummer Brandon zu "Appeal To Reason" (2008)
Review: Siren Songs Of The Counter Culture, 2004 (rg)
Review: The Sufferer & The Witness, 2006 (rg)
Review: This Is Noise, 2008 (rg)
Review: Long Forgotten Songs: B-Sides & Covers 2000-2013, 2013 (rg)
Live-Review: 14.05.2002, Lindau - Vaudeville
Live-Review: 12.02.2009, Wiesbaden - Schlachthof