. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Cataract - dto.

Label: Metal Blade  •  Genre: Metalcore  •  Wertung:6 / 7

User-Wertung: 6 (1)  •  April 2008

Etwas Sorgen hatte ich mir schon gemacht, wohin die Eidgenossen von Cataract mit ihrem neuen Album steuern würden. Denn in den letzten Monaten hörte man immer wieder von Umbesetzungen in der Band, wobei der Abgang des Gitarristen Simon Füllemann am ehesten Anlass zur Sorge gab. Denn der war nicht nur Gründungsmitglied, sondern auch einer der Hauptsongwriter im Bandgefüge. Aber schon der Opener "Separation Of Life And Time" fegt die Sorgen/Zweifel vom Tisch, denn Simons Nachfolger Tom Kuzmic erweist sich als der perfekte Neuzugang für die Band. Die Songs überzeugen, kommen herrlich auf den Punkt, wollen aber glücklicherweise auch nicht immer unbedingt nur maximale Zerstörungskraft - wie beispielsweise "Doomed Steps" - erzeugen, sondern erlauben sich hier und da auch mal etwas Midtempo, wie beispielsweise bei "Tonight We Dine In Hell". Das klingt alles, als ob da jemand ordentlich seinen Horizont erweitert hätte - und das ist bei den vielen Bergen in der Schweiz ja gar nicht so einfach. Diese moderate Entwicklung steht der Band aber sehr gut zu Gesicht. Achtung Schnäppchenjäger, der Erstauflage liegt eine Bonus-CD bei, die sich sicherlich bald zum Gesuchten Sammlerstück entwicklen dürfte: Dort covern sich Cataract nämlich quer durch die Metalgeschichte und präsentieren Neubearbeitungen von u.a. Cro-Mags, Ramones, Pantera, Slayer und - man höre und staune - Mötley Crüe! Im Vergleich zum Vorgänger "Kingdom" kackt eigentlich nur das relativ nichtssagende Artwork ab - aber lieber so, als andersherum! (tj)

Helldriver Magazine Etwas Sorgen hatte ich mir schon gemacht, wohin die Eidgenossen von Cataract mit ihrem neuen Album steuern würden. Denn in den letzten Monaten hörte man immer wieder von Umbesetzungen in der Band, wobei der Abgang des Gitarristen Simon Füllemann am

Dieser Artikel wurde 154 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Download: Denial Of Life, MP3
Download: Nothing´s left, MP3
Download: Nothing´s Left, Video
Download: The Separation Of Life And Time, MP3
Interview: Email Interview mit Sänger Fedi (2003)
Interview: E-Mail Interview mit Gitarrist Simon zum Stand der Dinge (2002)
Interview: Ausführliches Interview mit Gitarrist Simon und Drummer Ricky zur neuen Platte (2004)
Interview: Interview mit Fedi, Sänger von Cataract (2005)
Interview: Interview mit Gitarrist Simon zum neuen Album Kingdom. (2006)
Interview: Interview mit Fedi zum neuen Album und dem Split mit Simon. (2008)
Review: Great Days Of Vengeance, 2003 (rg)
Review: With Triumph Comes Loss, 2004 (rg)
Review: Kingdom, 2006 (rg)
Review: Killing The Eternal, 2010 (rg)
Live-Review: 05.04.2005, Wil - Remise
Live-Review: 17.10.2008, Stuttgart - Kulturhaus Arena
Live-Review: 11.04.2009, Wil (CH) - Remise