. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Cult Of Luna - Vertikal

Label: Indie Recordings  •  VÖ-Datum: 25.01.2013 •  Genre: Postcore  •  Wertung:7 / 7

User-Wertung: 7 (2)  •  Januar 2013

Nach satten fünf Jahren relativer Stille um diese fast schon legendäre schwedische Postcore Band, die zu Recht in einem Atemzug mit Bands wie Isis oder auch Neurosis genannt wird, gibt es jetzt Nachschub für die lechzenden Fans. Nach Veröffentlichungen auf renommierten Labeln wie Hydra Head und Earache markiert „Vertikal“ ihren fulminanten Einstand beim Label Indie Recordings, wo sie sich in bester Gesellschaft zu Acts wie Kvelertak, Enslaved, Satyricon und auch den an anderer Stelle bereits lobend besprochenen Audrey Horne befinden. Bevor sie die Arbeiten zum Album begonnen haben, hat sich die siebenköpfige Band zunächst mal Gedanken über das Konzept dieses Werkes gemacht. Und da sind Maschinen, Wiederholungen und klare lineare Strukturen im wahrsten Sinne des Wortes tonangebend. Laut Aussagen der Band war auch die Bildsprache von Fritz Lang in seinem Überwerk „Metropolis“ ein sehr großer Einfluss. Das Ergebnis ist schlicht bombastisch und viele Bands, die in ähnlichen Gewässern navigieren, werden sich schwer tun, die extrem hoch gelegte Latte in diesem Jahr auch nur zu reißen. Nach den etwas rockigeren Tönen des Vorgängers geht es wieder zurück ins gewohnte Fahrwasser der Band. Wuchtig-zerstörerisch-mächtige Riffmonster treffen auf wunderbar schöne, melodische Momente. Die fünfjährige Pause hat der Band offensichtlich gut getan und ihr die Luft für dieses phänomenale Comeback verschafft. (tj)

2013-02-01 Helldriver Magazine Nach satten fünf Jahren relativer Stille um diese fast schon legendäre schwedische Postcore Band, die zu Recht in einem Atemzug mit Bands wie Isis oder auch Neurosis genannt wird, gibt es jetzt Nachschub für die lechzenden Fans. Nach Veröffentlichungen auf

Dieser Artikel wurde 247 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Interview: Email Interview mit der Noisecore-Band aus Schweden (2003)
Interview: Kurzes Email Interview (2004)
Review: The Beyond, 2003 (rg)
Review: Cult Of Luna, 2003 (rg)
Review: Salvation, 2004 (rg)
Review: Somewhere Along The Highway, 2006 (rg)
Review: Somewhere Along The Way, 2006 (tj)
Review: Eternal Kingdom, 2008 (tj)
Review: Vertikal, 2013 (rg)
Review: Vertikal II, 2013 (rg)
Live-Review: 21.02.2005, München - Backstage