. .
  • Darkest Hour

    Bilder/slide/darkestHour2014_slide.jpg

    Mit ihrem selbstbetitelten Album gehen Darkest Hour neue musikalische Wege. Die Scheibe ist sicherlich eine der interessantesten der ... more

    Darkest Hour
  • Mantar

    Bilder/slide/mantar_slide.jpg

    Mantar sind das erste deutsche Signing von Svart Records. Ihr Debüt „Death By Burning“ ist in der Szene eingeschlagen ... more

    Mantar
  • Beastmilk

    Bilder/slide/beastmilkslide.jpg

    Mit ihrem Album „Climax“ haben die Finnen von Beastmilk eine echte Überraschung vorgelegt. Von null auf wow sozusagen. ... more

    Beastmilk
  • Sahg

    Bilder/slide/sahg_slide.jpg

    Die Norweger von Sahg haben mit ihrem vierten Album “Delusions Of Grandeur” ein rundum starkes Werk in Sachen Prog-Metal ... more

    Sahg
  • Dave Hause

    Bilder/slide/DaveHauseSlide.jpg

    Dave Hause Dave Hause ist derzeit in aller Munde. Der Ex-Frontmann von The Loved Ones hat sich in den letzten ... more

    Dave Hause

Killswitch Engage - Incarnate Cancer Bats - Searching For Zero Coldburn - Down In The Dumps Rwake - Xenoglossalgia: The Last Stage of Awareness All That Remains - The Order Of Things Alcoa - Parlour Tricks Dr. Living Dead - Crush The Sublime Gods Max Cavalera - Roots, Karma, Chaos – Mein Leben mit Sepultura und Soulfly Torche - Restarter War On Women - War On Women Necrowretch - With Serpents Scourge Zoax - Is Everybody Listening? 36 Crazyfists - Time And Trauma Feed Her To The Sharks - Fortitude Call Of The Void - Ageless Periphery - Juggernaut: Alpha & Omega Napalm Death - Apex Predator – Easy Meat Marduk - Frontschwein By The Patient - Gehenna Callisto - Secret Youth Ingested - The Architect Of Extinction The Crown - Death Is Not Dead Enabler - La Fin Absolue Du Monde Death Wolf - Östergötland Cloudkicker - Live With Intronaut Hierophant - Peste Bombshell Rocks - Generation Tranquilized Born From Pain - Dance With The Devil Heart In Hand - A Beautiful White Unearth - Watchers Of Rule

Darkest Hour - Deliver Us

Label: Victory Records  •  Genre: Metalcore  •  Wertung:7 / 7

User-Wertung: 3.5 (2)  •  Juli 2007

Darkest Hour sind zweifellos eine der führenden Bands im modernen Metalcore Zirkus. Nicht nur, dass sie den Stil maßgeblich mitgeprägt haben, auch ihre letzten Alben "Hidden Hands Of The Sadist Nation" und "Undoing Ruin" gehören zu den Referenzwerken. Ihr neues Album "Deliver Us" wurde deshalb heiß erwartet und die Frage ob sich die Band weiter steigern könne stand im Raum. Kaum zu glauben, aber sie haben es tatsächlich geschafft. Wer die früheren Platten mochte und kaum noch an eine Steigerung glaubte, wird von diesem Album schlichtweg weggeblasen. Gleicher der Opener "Doomsayer (The Beginning Of The End) " ist eine absolute Moshgranate und gleichzeitig ein Hit. Die Band aus Washington D.C. ist ihrem Stil absolut treu geblieben, zeigt aber auch deutliche Weiterentwicklungen auf. Dreckiger Thrash-Metal wird mit technisch versiertem Schweden Death kombiniert. So flitzen die Gitarristen über die Griffbretter und entlocken dem Instrument sowohl schreddernde Riffs als auch wunderschöne zweistimmige Gitarrenmelodien. Darkest Hour haben die Zugänglichkeit und das Hitpotential ihrer Songs weiter erhöht, ohne dabei jedoch den Härtegrad nennenswert zu drosseln. Shouter John Henry überrascht sogar mit einer sehr coolen Gesangsstimme, die mit dem cleanen Gesäusel anderer Bands nichts zu tun hat und sich perfekt in den Darkest Hour Sound einfügt. Jeder der elf Songs ist auf seine Art ein Killer, auf Nummer sicher wird dabei aber keineswegs gegangen, immer wieder offenbaren sich neue interessante Facetten. Produziert wurde das Ganze von Soundhexer Devin Townsend was einen fetten Klang garantiert. "Deliver Us" ist jetzt schon eines der stärksten Metalcore Alben des Jahres. Großartig. (rg)

Helldriver Magazine Darkest Hour sind zweifellos eine der führenden Bands im modernen Metalcore Zirkus. Nicht nur, dass sie den Stil maßgeblich mitgeprägt haben, auch ihre letzten Alben "Hidden Hands Of The Sadist Nation" und "Undoing Ruin" gehören zu den Referenzwerken. Ihr neues

Dieser Artikel wurde 332 mal gelesen

Social:
Userbewertung:
Kaufen:
Vorschau:

(tatsächliches Album in der Vorschau kann vom Review abweichen. )

weitere Artikel: Download: Demon(s), Video
Interview: Interview mit Gitarrist Mike zum aktuellen Album. (2003)
Interview: Interview mit Sänger John (2007)
Interview: Interview mit Sänger John zum Album "The Human Romance" (2011)
Interview: Interview mit Gitarrist Mike zum neuen Album. (2014)
Review: Hidden Hands of a Sadist Nation, 2003 (rg)
Review: Undoing Ruin, 2005 (rg)
Review: Deliver Us, 2007 (tj)
Review: The Eternal Return, 2009 (rg)
Review: The Human Romance, 2011 (jh)
Review: Darkest Hour, 2014 (rg)
Live-Review: 28.08.2005, Berlin - Magnet
Live-Review: 20.04.2009, Stuttgart - LKA
Live-Review: 21.11.2011, Zürich - Volkshaus